Neues Therapiekonzept zur Behandlung von ADHS aus der Naturheilmedizin

Wirkungsgrenzen von ADHS-Therapien im Therapie- und Kompetenzzentrum überwinden.

Sevim, Hale & Pagano, Dario, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende apm Olten
Betreuende Dozierende Schibli, Olga
Keywords ADHS, Businessplan, Therapiezentrum, Kompetenzzentrum
Views: 85 - Downloads: 12
Der Akupunktmasseur, Hugo Ruf, entwickelte ein neues TherapiekonzeptTM für ADHS-Betroffene, basierend auf alternativen Therapien und ohne Nebenwirkungen. Zu diesem Zweck soll ein Therapie- und Kompetenzzentrum eröffnet werden. Dort werden die ADHS-Betroffenen stationär behandelt und Fachkräfte ausgebildet werden. In dieser Arbeit werden die Möglichkeiten zur Behandlung von ADHS-Betroffenen analysiert, die Bedürfnisse ausfindig gemacht und als Ergebnis ein Businessplan erarbeitet. Zusätzlich wird die finanzielle Machbarkeit überprüft und die notwendigen Partnerschaften ausfindig gemacht.
Um das Anliegen, die Interessen und die Wünsche der ADHS-Betroffenen zu erkennen, werden mittels Primär-datenerhebung Daten gesammelt. Diese Datenerhebung erfolgt über eine Online-Umfrage. Ebenfalls werden Interviews mit Ärzten und Therapeuten durchgeführt. Weiter wird mittels Internetrecherche nach bestehen-den Therapieangeboten und möglichen Kosten eines Therapie- und Kompetenzzentrums gesucht.
Deutlich wird, dass in der Schweiz ein Kompetenzzentrum spezifisch für ADHS nicht vorhanden ist, aber eine Vielzahl an Institutionen und Therapeuten vorhanden sind, welche ADHS-Betroffene betreuen. Die Befragun-gen der ADHS-Betroffenen und das Führen von Interwies mit Ärzten und Therapeuten zeigten, dass ein Thera-pie- und Kompetenzzentrum regional tätig sein muss und ein wissenschaftlicher Beweis für die Therapiefor-men vorliegen muss. Auf der finanziellen Seite wird eine Investition in der Höhe von 1.9 Mio. CHF nötig sein, damit ein Therapie- und Kompetenzzentrum aufgebaut werden kann. Die Summe beinhaltet einerseits den Eigenmittelanteil für die Beantragung einer Hypothek bei der Bank, sowie Investitionen in Einrichtungen. Da sich das Therapie- und Kompetenzzentrum in den ersten zwei Phasen des Unternehmenslebenszyklus befindet, muss das Kapital aus eigenen Ressourcen stammen oder aus den Ressourcen von Freunden, Familien oder Fools. Da die Umsetzung des Vorhabens grosse Risiken birgt, wird der Auftraggeberschaft empfohlen das Therapie-konzeptTM vorerst mit strategischen Partnerschaften den ADHS-Betroffenen zur Verfügung zu stellen
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
apm Olten, Olten
Autorinnen und Autoren
Sevim, Hale & Pagano, Dario
Betreuende Dozierende
Schibli, Olga
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
ADHS, Businessplan, Therapiezentrum, Kompetenzzentrum