Controlling-Konzept für das After-Sales-Management der Zehnder Group Schweiz AG

Die Zehnder Group Schweiz AG verfügt derzeit über kein befriedigendes Controlling im Bereich After Sales. Bislang fehlte es den Verantwortlichen an Daten und Werkzeuge, um ihren Bereich zu steuern. Essenzielle Informationen sollen mit dem erstellten Controlling-Konzept ermittelt werden können.

Roth, Noël & Yüksel, Serkan, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Zehnder Group International AG
Betreuende Dozierende Suter, Sandra
Keywords Controlling-Konzept, After-Sales-Management
Views: 39
Die Einsätze der Techniker werden mangels Informationen weder hinterfragt noch optimiert. Die Einführung der neuen Field-Service-Management-Software gibt der Zehnder Group Schweiz AG die Möglichkeit, das Controlling im Bereich After Sales zu überdenken. Die genannte Software gibt dem Controlling die Möglichkeit, neue Instrumente und Kennzahlen einzuführen, die es erlauben, den Bereich auch aus einer finanziellen Perspektive zu optimieren. Diese Instrumente sollen die Führung dabei unterstützen, sich schnell einen aktuellen Überblick über die Geschäftstätigkeiten im After-Sales zu verschaffen.
Zunächst beschäftigt sich die Arbeit intensiv mit den theoretischen Modellen des Controllings. Danach werden die Ist-Situation des After-Sales-Controllings und das Geschäftsmodell der Zehnder Group Schweiz AG analysiert. Darauf aufbauend werden Prozessanpassungen und neue Instrumente für das After-Sales-Controlling der Zehnder Group Schweiz AG vorgeschlagen. Des Weiteren wird evaluiert, welche Instrumente am besten zum Unternehmen passen. Gestützt auf den Erkenntnissen der Analysephase werden neue Kennzahlen definiert, Stundensätze berechnet und Berichte aufgezeigt.
In dieser Arbeit wird der After-Sales-Bereich der Zehnder Group Schweiz AG aus einer finanziellen Perspektive durchleuchtet. Dadurch wird die Transparenz der bestehenden Prozesse erhöht und allfälliges Handlungspotenzial aufgedeckt. Dies erlaubt es, konzeptionelle Verbesserungsvorschläge in den unterschiedlichen Bereichen des After-Sales-Controllings aufzuzeigen. Mehrere Prozesse, die in dieser Arbeit genau beschrieben sind, können dadurch überarbeitet werden, um die Qualität des After-Sales-Controllings zu erhöhen. Zudem werden neue Kennzahlen für den After-Sales-Bereich vorgestellt, damit der finanzielle Aspekt bei der Einführung der Field-Service-Management-Software mehr Gewicht erhält und nicht aus dem Fokus gerät. All dies hilft letzten Endes den Abteilungsleitern des After-Sales-Bereichs der Zehnder Group Schweiz AG, ihre Geschäftsentscheidungen besser mit korrekten Fakten und Daten abzustützen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Zehnder Group International AG, Gränichen
Autorinnen und Autoren
Roth, Noël & Yüksel, Serkan
Betreuende Dozierende
Suter, Sandra
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Controlling-Konzept, After-Sales-Management