Strategie zur Optimierung des Lehrstellenmarketings der CSS Versicherung AG

Der Kampf um leistungsstarke Schülerinnen und Schüler hat sich in den letzten Jahren aufgrund der Auswirkungen des demografischen Wandels verschärft. Anhand dieser Arbeit setzt sich die CSS mit dieser Problematik auseinander.

Amoun, Seraphina, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende CSS Versicherung AG
Betreuende Dozierende Resch, Dörte
Keywords Lehrstellen, Marketing, Optimierung, Versicherung, Emloyee Value Propositions, Arbeitgeberversprechen, Employer Branding, Personalmarketing, Schülerinnen und Schüler, Lehrstellenmarketing, Lehrbetriebe, HR, Strategie
Views: 28 - Downloads: 15
Die CSS Versicherung musste in letzter Zeit vermehrt feststellen, dass es immer schwieriger wird, alle Lehrstellen zu besetzen und dass die Bewerbungsdossiers für ausgeschriebene Lehrstellen an Qualität verlieren. Aufgrund der anspruchsvollen Ausbildungen ist die CSS bei Bewerbungen auf qualitativ hochwertige Dossiers angewiesen. Vor allem die Agenturen in den ländlichen Gebieten haben immer mehr mit nicht-besetzten Lehrstellen zu kämpfen. Aus diesem Grund wird in der vorliegenden Arbeit eine Strategie mit abgeleiteten Massnahmen erarbeitet, um sicherzustellen, dass in Zukunft eine hohe Lehrstellenbesetzung erzielt werden kann.
Zu Beginn der Arbeit wird auf die Unterschiede der Generation Z zu vorhergegangenen Generationen eingegangen. Nach dem Aufzeigen des Bildungssystems und des Lehrstellenmarkts der Schweiz wird für das theoretische Verständnis das Employer Branding näher beleuchtet. Die Ergebnisse dreier Erhebungsmethoden dienen als Grundlage zur Zielgruppendefinition der Berufsbildung, für die Herleitung der Employee Value Propositions, um Schülerinnen und Schüler aufzuzeigen, was die CSS von anderen Lehrbetrieben unterscheidet und zur Bestimmung von zukünftigen Kommunikationskanäle.
Basierend auf den Employee Value Propositions der Berufsbildung wurden zwei zielgruppenspezifische Botschaften entwickelt: „Schweizweit bieten wir Dir die Möglichkeit Dein Potenzial zu entfalten und unterstützen Dich während Deiner Lehre mit internen Aus- und Weiterbildungen, damit Dir alle Türen offenstehen.“ und „Gemeinsam bereiten wir Dich auf Deine Zukunft vor. Mit abwechslungsreichen Aufgaben sowie internen Aus- und Weiterbildungen unterstützen wird Dich dabei, Dein Potenzial zu entfalten. Wir sind in der ganzen Schweiz vertreten und freuen uns darauf, dass Du Teil der CSS wirst.“ Des Weiteren ergaben die Ergebnisse der Erhebungen fünf Kommunikationskanäle, auf die sich die CSS in Zukunft fokussieren sollte, um in Zukunft als Lehrbetrieb attraktiver zu wirken: Überarbeitung der Karrierewebseite, Zusammenarbeit mit Schulhäusern, Bereitstellung altersgerechten Informationsunterlagen, Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, bezahlte Werbung auf den Plattformen Instagram und Snapchat. Die Kommunikation der ausgearbeiteten Botschaften über die entsprechenden Kanäle hat zum Ziel, dass die CSS in Zukunft ihre definierte Zielgruppe erreicht.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
CSS Versicherung AG, Luzern
Autorinnen und Autoren
Amoun, Seraphina
Betreuende Dozierende
Resch, Dörte
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Lehrstellen, Marketing, Optimierung, Versicherung, Emloyee Value Propositions, Arbeitgeberversprechen, Employer Branding, Personalmarketing, Schülerinnen und Schüler, Lehrstellenmarketing, Lehrbetriebe, HR, Strategie