Kostenträgerrechnung für die Tellspiele Interlaken

Der Verein Tellspiele Interlaken ist bezüglich der Buchführung mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Die Kontengliederung ist unübersichtlich. Die Erfolge je Kostenträger können nicht ermittelt werden. Zur Zielerreichung wird ein neuer Kontenplan geschaffen und ein Betriebsabrechnungsbogen mit hinterlegten Formeln erstellt.

Baumann, Carmen & Lien, Diana & Manikkam, Vishunahwy & Schär Iseli, Karin & Walker, Jennifer, 2017

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Verein Tellspiele Interlaken
Betreuende Dozierende Nikles, Hans-Jörg
Keywords Kontenplan, Betriebsabrechnungsbogen, Kostenträgerrechnung
Views: 31 - Downloads: 19
Der Verein Tellspiele Interlaken spielt jährlich ca. 20 Vorstellungen des Freilicht- theaters Tell. Vor den Aufführungen werden verschiedene Attraktivitäten angeboten. Es können auch sogenannte Packages gebucht werden, welche zusätzliche Attrak- tionen und den Eintritt zum Theater beinhalten. Dem Verein gehören Bauten auf dem Spielgelände, viele Requisiten und Kostüme. Erträge stammen v. a. aus den Ticket- einnahmen und den Mitgliederbeiträgen. Aufwände entstehen insbesondere durch Entschädigungen für das Sekretariatspersonal, die Darsteller und Darstellerinnen sowie für die Tierhaltenden. Der Verein beschäftigt mehrere Personen mit insgesamt 250 Stellenprozenten im Angestelltenverhältnis. Die Probleme in der Buchhaltung bestehen darin, dass die Erfolge je Kostenträger nicht ermittelt werden können.
Das Projektteam lebt sich zuerst in die Eigenschaften und Besonderheiten der Tell- spiele ein und verschafft sich einen vollständigen Einblick in die Abläufe, Zahlen und Angebote. Auf der Grundlage des Kontenrahmens KMU von Sterchi et al (2013) wird ein neuer Kontenplan erarbeitet und anschliessend ein Betriebsabrechnungsbogen (BAB) entwickelt. Dieser wird in einer Exceldatei aufgebaut und mit Formeln hinterlegt. Die Beauftragten berücksichtigen, dass die Buchhaltung miliztauglich bleiben muss.
Mit dem angepassten Kontenplan werden die Bilanz und Erfolgsrechnung übersichtl- icher und nach den allgemeinen Regeln des schweizerischen Kontenrahmen KMU dargestellt. Die Beträge der entsprechenden Konten können mittels Datentransfer auf einfache Art in den Betriebsbuchhaltungsabrechnungsbogen BAB transferiert werden. Da dieser mit Formeln hinterlegt ist, kann der Auftraggeber nach dem Übertrag der Kontensalden aus der Finanzbuchhaltung in die Exceldatei sofort erkennen, wie es um die Erfolge der einzelnen Kostenträger steht. In einer einfachen Exceltabelle können zudem die Packages und die mit den Anbietern ausgehandelten Angebote eingetragen werden. Sofort wird die Rendite pro Package ausgerechnet. Der Wunsch des Auftraggebers, eine einfache Beurteilung der einzelnen Kostenträger vornehmen zu können, wird mit der übersichtlicheren Kontenführung sowie dem BAB und der Exceltabelle für die Auswertung der Packages erfüllt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Verein Tellspiele Interlaken, Matten b. Interlaken
Autorinnen und Autoren
Baumann, Carmen & Lien, Diana & Manikkam, Vishunahwy & Schär Iseli, Karin & Walker, Jennifer
Betreuende Dozierende
Nikles, Hans-Jörg
Publikationsjahr
2017
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Kontenplan, Betriebsabrechnungsbogen, Kostenträgerrechnung