Effizienz der Banken nach der globalen Finanzkrise

Die Finanzkrise von 2008 hat das internationale Finanzsystem grundlegend verändert. Die neuen Vorschriften sowie der steigende Margendruck haben die Bedeutung der Effizienz innerhalb einer Bank stark erhöht. Doch sind die Banken heute effizienter als noch vor der Krise?

Bobst David & Hummel Tobias, 2015

Bachelor Thesis, Institut für Finanzmanagement, Hochschule für Wirtschaft FHNW
Betreuende Dozierende: Galia Kondova
Keywords: Banken, Effizienz, Window Analyse, Data envelopment analysis
Views: 12 - Downloads: 0
Nach der Finanzkrise von 2008 ist der Bankenmarkt härter umkämpft denn je. Der steigende Kostendruck, sinkende Zinsmargen sowie neue Vorschriften haben die Geschäftsmodelle internationaler Grossbanken erschüttert. Die Steigerung der Effizienz innerhalb einer Bank ist deshalb ein zentrales Thema und die Effizienzmessung gewinnt zunehmend an Stellenwert. Schafft es eine Bank ihre Geschäftsprozesse effizient zu gestalten, kann sie sich einen Marktvorteil erarbeiten.
Diese Arbeit zeigt die Entwicklung der Effizienz von ausgewählten internationalen Banken im Zeitraum von 2006 bis 2014 auf. Aufgrund der Bedeutung der Finanzplätze sind Grossbanken aus der Schweiz, den USA und Grossbritannien berücksichtigt. Als Effizienzmessverfahren wird eine Window Analyse durchgeführt. Zusätzlich werden relevante Kennzahlen ausgewertet sowie ein Produktivitätsindex erstellt. Die Erkenntnisse aller Analysen werden mit einander verglichen und auf ihre Plausibilität überprüft. Es folgt eine Diskussion über die möglichen Ursachen der erkannten Entwicklungen.
Die Kennzahlenanalyse liefert einen ersten Überblick über die Entwicklung der ausgewählten Banken. Die Finanzkrise und die daraus resultierenden neuen Vorschriften führten zu einem Einbruch der Eigenkapitalrenditen. Gleichzeitig stiegen jedoch die Cost-Income Ratios an, was ein erster Indikator für sinkende Effizienz darstellt. Auch die durchgeführte Produktivitätsmessung zeigt auf, dass die nötige Steigerung der Produktivität nicht messbar ist. Die Window Analyse liefert ein klares Bild der Effizienzveränderung. Bei allen untersuchten Banken ist eine sinkende Effizienz klar messbar. Ein möglicher Grund dafür sind die strengeren Kapitalvorschriften nach Basel III. Dieser internationale Standard verpflichtet die Banken, höhere Eigenkapitalquoten einzuhalten, was sich auf die Geschäftsmöglichkeiten auswirkt. Ein weiterer Grund für die sinkende Effizienz wird mit den Veränderungen im Zinsumfeld begründet. Die fallenden Zinsen drücken auf die Zinsmarge der Geschäftsbanken und somit direkt auf den Gewinn. Der Einfluss der Grösse einer Bank auf die Effizienzwerte konnte nicht nachgewiesen werden. Mit guten Effizienzwerten schliessen sowohl kleine wie auch grosse Banken ab.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Fachbereich der Arbeit: Accounting, Banking, Controlling and Finance
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggeber
Institut für Finanzmanagement, Hochschule für Wirtschaft FHNW, Olten
Autorinnen und Autoren
Bobst David & Hummel Tobias
Betreuende Dozierende
Galia Kondova
Publikationsjahr
2015
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Banken, Effizienz, Window Analyse, Data envelopment analysis