Messung der Effizienz von zehn Schweizer Kantonalbanken vor und nach der Finanzkrise 2008

Die Messung der Effizienz von Banken ist in der Wissenschaft und in der Praxis schon seit geraumer Zeit ein wichtiges Instrument, um einzelne Banken in nationalen wie auch in internationalen Märkten zu untersuchen.

Künzli, Jonas & Ryffel, David, 2013

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Institut für Finanzmanagement, HSW FHNW
Betreuende Dozierende Kondova, Galia
Keywords Effizienz, DEA, Kantonalbank, Finanzkriese
Views: 16 - Downloads: 0
Die Effizienzbemessung kann mittels Kennzahlen, wie beispielsweise dem Cost Income Ratio und auch mittels Effizienzanalysen, welche mehrere Input- und Outputfaktoren miteinbeziehen, bemessen werden. Der Grossteil der publizierten Studien behandelt den Vergleich von Banken in verschiedenen Ländern (Cross-Country Studies) oder analysiert die gesamte Bankeneffizienz in einem Land. Hingegen gibt es kaum Studien, welche die Effizienz der Banken in der Schweiz mittels der Data Envelopment Analysis (DEA) vergleicht.
Das Ziel der Unersuchung ist die Messung der Effizienz von fünf kleineren und fünf mittelgrossen Schweizer Kantonalbanken vor und nach der Finanzkrise 2008. Zur Messung wurde die Data Envelopment Analysis (DEA) verwendet, welche eine realistische Effizienzbewertung anhand ähnlicher Entscheidungseinheiten, sprich Organisationen ermöglicht.
Die Resultate zeigen auf, dass die ausgewählten Schweizer Kantonalbanken von der Finanzkrise weitgehend verschont wurden und möglicherweise sogar von den Schwächen der andern Marktteilnehmer profitieren konnten. Dies kann auf mehrere Gründe zurück geführt werden. So haben die Kantonalbanken vom Abfluss der Kundengelder anderer Banken profitieren können und auch die Beschränkung auf das Retail Banking wirkte sich positiv aus. Dieser Umstand bestätigte sich auch bei der unterschiedlichen Betrachtung der kleineren und mittelgrossen Kantonalbanken. So sind die untersuchten kleineren Kantonalbanken insgesamt effizienter als die mittelgrossen. Eine mögliche Erklärung ist, dass sich die kleineren Kantonalbanken gezielt aufs Retail Banking fokussieren können, dies im Gegensatz zu den Mittelgrossen, welche auch andere Bankdienstleistungen anbieten. Des Weiteren konnte die Untersuchung keinen direkten Zusammenhang zwischen dem Standort einer Bank und deren Effizienz bestätigen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Institut für Finanzmanagement, HSW FHNW, Basel
Autorinnen und Autoren
Künzli, Jonas & Ryffel, David
Betreuende Dozierende
Kondova, Galia
Publikationsjahr
2013
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Effizienz, DEA, Kantonalbank, Finanzkriese