Konservendose heute – verstaubt oder zeitgemäss?

Negative Faktoren und Unwissenheit der Generation Y bilden das heutige Image der Konservendose. Das Aufzeigen von Verpackungsvorteilen im Bereich des Lebensmittelschutzes und der Nachhaltigkeit in der Wiederverwertung schafft mit Hilfe der Kommunikationsmassnahme eine positive Einstellung.

Strauss Larissa & Wieland Lara, 2020

Bachelor Thesis, Hero Schweiz AG
Betreuende Dozierende:
Keywords: Kommunikation, Imageverbesserung, Marketing, Massnahme zur Kommunikationsförderung
Views: 26 - Downloads: 3
Aufgrund des wachsenden Nachhaltigkeit-Trends achtet die Generation Y, vermehrt auf die Verpackung der Lebensmittel. Informationen über einzelne Verpackungsmaterialien sind lediglich begrenzt abrufbar. Die Nachhaltigkeit des Verpackungsmaterials Weissblech ist der Generation Y nicht bewusst, was sich auf das negative Image der Konservendose auswirkt. Eine Imageverbesserung erfordert folglich eine Aufklärung über das Verpackungsmaterial. Daher wurde eine Kommunikationsmassnahme für Hero Schweiz AG erarbeitet, welche die Vorteile der Konservendosenverpackung aufzeigt.
Ermittelt wurden die Vorteile der Konservendosenverpackung im Bereich des Lebensmittelschutzes und der Nachhaltigkeit im Wiederverwertungsprozess sowie allgemeine Nachteile. Zum Vergleich sind Alternativverpackungen wie Glas und Kunststoff hinzugezogen worden. Zudem wurden die Kommunikationsmassnahmen der Konkurrenzverpackung analysiert, um eine Adaptionsmöglichkeit für Hero zu eruieren. Für die Image- und Zielgruppenanalyse diente eine eigene Umfrage als Analysemittel. Dabei wurde das Verhalten der Generation Y in Bezug auf den Convenience-Trend und die Assoziation zur Konservendose befragt.
Die Analyse ergab, dass das Material Weissblech das hitzesterilisierte Verfahren ermöglicht, welches für die lange Haltbarkeit des Konservendoseninhalts verantwortlich ist. Zudem ist das Material Weissblech unendlich recycelbar. Die Wiederaufbereitung von Weissblech zeigt gegenüber einer Neuproduktion bezüglich Energie, Wasser und Luftbelastung eine deutliche Ressourcenreduktion. Im Vergleich zur Alternativverpackung Glas ist sie in der Nachhaltigkeit nahezu identisch. Die Plastikverpackung wiederum ist nur recycelbar, wenn dies schon bei der Verpackungsentwicklung berücksichtigt wird. Die Konkurrenz informiert lediglich über die nachhaltige Entwicklung der Unternehmung und nicht deren Verpackungswahl. Die Umfrageerkenntnisse belegen, dass die Generation Y über wenig Wissen in Bezug auf das Material Weissblech verfügt und daher eine negative Einstellung gegenüber der Konservendose hat. Für eine Imageverbesserung und Sensibilisierung wird die Botschaft mittels Kurzvideos, dargestellt als Cinemagraphs, auf Instagram vermittelt. Gezeigt wird der weitere Lebenszyklus einer Konservendose nach ihrem Gebrauch. Ein weiterführender Link dient zur detaillierten Informationsbeschaffung.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Fachbereich der Arbeit: Strategie, Marketing & Kommunikation
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggeber
Hero Schweiz AG, Lenzburg
Autorinnen und Autoren
Strauss Larissa & Wieland Lara
Betreuende Dozierende
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Kommunikation, Imageverbesserung, Marketing, Massnahme zur Kommunikationsförderung