Potenziale für eine Velostadt

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit Trends, Eigenschaften sowie Argumenten, welche mit der Marke Velostadt einhergehen. Weiter wird eruiert, welche Personen sich besonders für diese Profilierung interessieren.

Allemann, Nadja & Guldimann, Nina, 2013

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Stadt Grenchen
Betreuende Dozierende Wagner, Claude
Keywords Velostadt, Velo, Potenziale, velofreundlich, Grenchen, Langsamverkehr
Views: 14 - Downloads: 3
Die traditionelle Uhrenstadt Grenchen des Kantons Solothurn leidet unter einem eher ungünstigen Image. Seit kurzem wird die Stadt aufgrund des neu erbauten Velodrome Suisse, die nationale Ausbildungsstätte für den Radrennsport, mit Velosport verbunden. Nun soll das Velofahren ebenso im Alltag gefördert werden. Mit dem Profil Velostadt erhofft sich die Stadt, auch einen Imagenutzen zu verschaffen. Das Ziel dieser Arbeit besteht deshalb darin, den Nutzen für die Stadt Grenchen als velofreundliche Gemeinde aufzuzeigen.
Im ersten Teil werden anhand von Sekundundärforschung ausgewählte Faktoren in Bezug auf eine Velostadt untersucht. Zur Unterstützung der Ergebnisse werden Experten aus verschiedenen veloaffinen Gemeinden befragt. In einem weiteren Schritt werden theoretische Grundlagen für die Stadt als Marke aufgezeigt. Mithilfe des Konzepts wird die Stadtidentität von Grenchen untersucht und daraus eine Markenidentität gebildet. Anschliessend werden für die Positionierung der Markenidentität neun Erfolgsfaktoren für die Stadt erarbeitet. Einer dieser entscheidenden Faktoren bildet die Velostadt.
Eine Velostadt ist umwelt- und kinderfreundlich und weist eine hohe Lebensqualität auf. Wie die Interviews zeigen, können die Bildung, der Zivilstand sowie das Einkommen ausschlaggebend sein, ob diese geschätzt wird, oder nicht. Gezielte Verkehrsmassnahmen fördern die Sicherheit und verbessern die Koexistenz aller Verkehrsteilnehmenden. Vermehrtes Velofahren bringt einen volkswirtschaftlichen Nutzen, denn Velofahrende bewegen sich mehr, haben tiefere Behandlungskosten sowie geringere Fehlzeiten bei der Arbeit. Velofahrende kaufen zudem häufiger ein als Autofahrende und nutzen dabei vor allem die Einkaufsmöglichkeiten am Arbeits- oder Wohnort. Mit dem ausgegebenen Geld wiederum werden Stadtzentren unterstützt. Die Erkenntnisse zeigen, dass eine Velostadt grosses Potenzial aufweist. Deshalb ist es für eine Gemeinde attraktiv, auf die Marke Velostadt zu setzen. Denn wenn sie Veloförderung betreibt, kann sie von ökonomischen, sozialen und ökologischen Vorteilen profitieren. Schliesslich kann mit der Velostadt als einer der neun Erfolgsfaktoren der Stadt Grenchen, das bestehende Image verbessert sowie neue Einwohner angeworben werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Stadt Grenchen, Grenchen
Autorinnen und Autoren
Allemann, Nadja & Guldimann, Nina
Betreuende Dozierende
Wagner, Claude
Publikationsjahr
2013
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Velostadt, Velo, Potenziale, velofreundlich, Grenchen, Langsamverkehr