Qualitätssicherung in der Betrieblichen Sozialberatung

Qualität - kaum ein anderes Thema wird in der sozialen Arbeit so kontrovers diskutiert wie dieses. Im Bestreben, die Qualität ihrer Dienstleistungen sicherzustellen und zu verbessern, wird auch die Proitera GmbH als Anbieterin Betrieblicher Sozialberatung mit dieser Diskussion konfrontiert.

Schmid, Sandro, 2012

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Proitera GmbH
Betreuende Dozierende Minnig, Christoph
Keywords Betriebliche Sozialberatung, Qualitätsmanagement, Qualitätsmessung
Views: 20 - Downloads: 3
Die Proitera GmbH mit Sitz in Basel ist einer der grössten externen Anbieter Betrieblicher Sozialberatung in der Schweiz. Die Bemühungen nach einer langfristigen Sicherung des Erfolges der Unternehmung machen ein funktionierendes Qualitätsmanagement-System unabdingbar. In mehreren Teilprojekten sollen Mängel im bisherigen Qualitätsmanagement behoben und das System als Ganzes verbessert werden. In einem ersten Schritt wurde die Qualitätsmessung angegangen. Zur Erhebung der Qualität dienen vier Gesichtspunkte - zur Messung der Aussensicht der Vertragspartner fehlt aber noch ein Messinstrument.
In einem ersten Schritt musste erhoben werden, anhand welcher Kriterien die Vertragspartner die Qualität der Betrieblichen Sozialberatung überhaupt messen. Hierfür konnten mehrere Gespräche mit Ansprechpersonen aus Partnerunternehmen geführt werden. Die in den Gesprächen gewonnenen Informationen wurden analysiert und mit Messkriterien aus der Fachliteratur abgeglichen; schlussendlich entstand ein Kriterienkatalog zur Qualitätsmessung. Anhand dieses Kriterienkatalogs wurde zum Schluss ein Fragebogen erarbeitet, mithilfe dessen die Aussensicht der Vertragspartner künftig erhoben werden kann.
Etwas unerwartet muss konstatiert werden, dass die Unternehmen keine objektiven Messkriterien anwenden, um die Qualität der Betrieblichen Sozialberatung zu eruieren. Vielmehr wird grundsätzlich von einem deutlichen Nutzen für die Unternehmung ausgegangen und der Anbieter wird hauptsächlich anhand der Zufriedenheit und der Akzeptanz durch die Mitarbeiter gemessen. Der wichtigste Nutzen für die Auftraggeberin sind jedoch die Feedbacks, die in den Gesprächen eingeholt werden konnten. Vielerorts wurde betont, man sei mit der Dienstleistung der Proitera GmbH vollauf zufrieden - jedoch konnten auf Nachfrage meist doch noch Verbesserungs- und Optimierungsmöglichkeiten bei der Zusammenarbeit gefunden werden. Diese Erkenntnisse können nun dazu genutzt werden, die Qualität der Zusammenarbeit weiter zu erhöhen. Insbesondere wurde im Verlauf dieser Arbeit klar, wie sich die Vertragspartner die Kommunikationsstrategie der Proitera GmbH vorstellen, so dass diese entsprechend angepasst werden kann.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Proitera GmbH, Basel
Autorinnen und Autoren
Schmid, Sandro
Betreuende Dozierende
Minnig, Christoph
Publikationsjahr
2012
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Betriebliche Sozialberatung, Qualitätsmanagement, Qualitätsmessung