IST-Analyse und Prozessoptimierung zweiter Abteilungen

Die Firma kämpft seit längerer Zeit mit Problemen in der Kommunikation zwischen ihren Abteilungen. Diese kommen daher, dass Aufträge doppelt erfasst oder nicht nachgefasst werden. Um die Probleme zu lösen wird eine Geschäftsprozessoptimierung durchgeführt.

Rohrbach, Romano Corrado, 2012

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende marti ag
Betreuende Dozierende Kundert, Anke
Keywords Geschäftsprozessoptimierung, Kommunikation, Auftragswesen
Views: 37 - Downloads: 12
Die Firma marti ag hat seit längerer Zeit Probleme in der Kommunikation zwischen ihren Abteilungen. Diese kommen daher, dass Aufträge über verschiedene Kanäle (Post, Telefon, Fax, E-Mail) im Unternehmen eintreffen und von jeder Abteilung angenommen und erfasst werden können. Somit entstehen zum einen doppelt erfasste Aufträge und zum anderen werden Aufträge nicht nachgefasst, da die Übersicht von erfassten und offenen Aufträgen fehlt.
Im ersten Schritt wurde in der wissenschaftlichen Literatur nach verschiedenen Vorgehensweisen und Methoden gesucht um ein Geschäftsprozessoptimierungsprojekt durchzuführen. Diese wurden miteinander verglichen und bewertet um Entscheidungen zu treffen, welche dieser Techniken praktisch angewendet werden um die definierten Ziele zu erreichen. Anschliessend wurde eine IST-Analyse, bestehend aus einer Geschäftsprozessidentifizierung und -analyse sowie einer Schwachstellenanalyse, durchgeführt. Anschliessend konnten potentielle Verbesserungen vorgeschlagen und in SOLL-Prozessen modelliert werden.
In der IST-Analyse wurden aufgrund des Geschäftsmodells die grundlegenden Hauptgeschäftsprozesse identifiziert, darunter auch das Auftrags- und Offertenwesen. Dieses wurde verfeinert betrachtet und als End-to-End Prozess mit seinen vorhandenen Subprozessen modelliert. Mittels Mitarbeiterinterviews wurde erkannt, dass sich die Probleme vor allem in der Auftragserfassung befinden. Für die erkannten Schwachstellen wurden in der SOLL-Konzeptphase potentielle Verbesserungen vorgeschlagen und zwei SOLL-Prozesse modelliert. Der eine Geschäftsprozessentwurf erweitert den IST-Geschäftsprozess "Auftrag erfassen" um drei neue Prozessschritte. Der zweite Geschäftsprozessentwurf "Nachfassen" entstand als Konsequenz aus dem ersten. Diese Änderungen sollen dazu dienen, die offenen Aufträge einfach im Überblick zu behalten und die Kommunikation zwischen den Abteilungen zu steigern. Aus diesem Grund sollten diese Anpassungen in naher Zukunft umgesetzt werden.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
marti ag, Kappel
Autorinnen und Autoren
Rohrbach, Romano Corrado
Betreuende Dozierende
Kundert, Anke
Publikationsjahr
2012
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Geschäftsprozessoptimierung, Kommunikation, Auftragswesen