Einführung eines GIS-Webservers

Die Bereitstellung eines webbasierten Geoinformationssystems soll den Kunden aktuelle Kartendaten zur Verfügung stellen.

Rindlisbacher, Christoph, 2012

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Bélat & Partner
Betreuende Dozierende Wilke, Gwendolin, Hinkelmann, Knut
Keywords Geoinformationssystem, Webserver, MapView, MapGuide
Views: 22 - Downloads: 41
Das Geometerbüro Bélat & Partner ist für die Nachführung der Amtlichen Vermessung im Bezirk Kulm des Kantons Aargau zuständig. Das grösste Interesse an aktuellen Plangrundlagen haben die Bauverwaltungen der Gemeinden, welche Bauvorhaben prüfen und bewilligen müssen. Bisher konnten sie die Pläne mit einem lokal installierten Viewer anschauen. Die Daten wurden aber nur einmal im Jahr aktualisiert. Bélat & Partner hat sich deshalb entschieden, in Zukunft die Kartendaten tagesaktuell über einen webbasierten Viewer zur Verfügung zu stellen.
Das Projekt lief in vier Phasen ab. In einer ersten Phase ging es darum, die bestehende IT-Infrastruktur von Bélat & Partner und die Projektanforderungen zu analysieren. Dies war die Grundlage für die Konzeptionsphase, sowie die Kosten-Nutzen-Analyse. Anschliessend konnte die Hard- und Software beschafft und die Erstinstallation mit der Gemeinde Birrwil durchgeführt werden. Die abschliessende Testphase stellte sicher, dass der Service in funktionaler und performanter Hinsicht die Kundenerwartungen erfüllt.
Das Ergebnis des Projekts ist ein einsatzfähiger Webserver, welcher der Gemeindebehörde Birrwil ermöglicht, die Grundbuchpläne im Webbrowser über das Internet in einer zuverlässigen und performanten Form tagesaktuell zu konsultieren. Die Einführung der neuen Lösung war für Bélat & Partner aus finanzieller Sicht nicht sehr lukrativ. Dennoch war für das Büro wichtig, die Kartendaten auch in Zukunft mit einem eigenen Service den Kunden verkaufen zu können und dies nicht einem Konkurrenten zu überlassen. Darüberhinaus hat die Automatisierung der Schnittstellen nun den Vorteil, dass die Kartendaten nicht mehr nach jeder Änderung manuell neu aufbereitet werden müssen und somit ein grosser Aufwand entfällt. Der neue Webservice bringt vor allem den Kunden einen Mehrnutzen, was die Kundenzufriedenheit steigert. Die Gemeinden haben nun einen schnellen Zugriff auf aktuelle Daten aus der Amtlichen Vermessung mit zusätzlichen Editierfunktionen in einem einfach zu bedienenden Webinterface.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Bélat & Partner, Unterkulm
Autorinnen und Autoren
Rindlisbacher, Christoph
Betreuende Dozierende
Wilke, Gwendolin, Hinkelmann, Knut
Publikationsjahr
2012
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Geoinformationssystem, Webserver, MapView, MapGuide