Technologiereport RFID und alternative Technologien

RFID kennt man vor allem im Bereich der Logistik, aber die Technologie kommt heute in verschiedensten Bereichen zum Einsatz. Viele Unternehmen haben die Vorteile von RFID erkannt und nutzen die Technologie für innovative Projekte und Produkte. Zu diesen Unternehmen gehört die swiss IT-Factory.

Kuster, Gian-Marco, 2012

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende swiss IT-Factory
Betreuende Dozierende Hanne, Thomas
Keywords Radio Frequency Identification, RFID, Tag, Transponder, Reader, Produktsuche, Produktanalyse, Produkttest
Views: 23 - Downloads: 0
Die swiss IT-Factory ist ein international tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich. Ihre Kernkompetenz umfasst das Anbieten des Gesamtspektrums von IT-Leistungen. Sie haben bereits erfolgreich RFID-Projekte im Bereich Tunnelbau und Diebstahlsicherung durchgeführt. Trotzdem ist es heute schwierig, einen Überblick der auf dem Markt verfügbaren RFID-Produkte zu haben. Dieser Technologiereport soll der swiss IT-Factory einen Überblick über RFID-Produzenten und ihren Produkten geben. Die Ergebnisse aus dieser Bachelor Thesis können für zukünftige RFID-Projekt genutzt werden.
Die Thesis wurde in zwei Teile unterteilt. Der erste Teil soll RFID-Basiswissen in kompakter Form vermitteln, indem verschiedene Aspekte der Technologie erläutert wurden. Der zweite Teil des Reports wurde in drei Phasen unterteilt. In der ersten Phase wurden für den Auftraggeber geeignete RFID-Produkte gesucht und zusammengetragen. Nach einer Analyse der Produkte in der zweiten Phase wurde eine Produktauswahl zu Testzwecken erworben. In der dritten Phase sind die RFID-Produkte ausführlich getestet worden. Die daraus resultierenden Ergebnisse dienten als Grundlage für die Empfehlungen.
Durch vordefinierte Testkriterien konnten die ausgewählten RFID-Produkte, den Anforderungen entsprechend, getestet werden. Alle Messergebnisse wurden im Technologiereport festgehalten. Die Tests führten zu folgenden Ergebnissen. Nur ein Bruchteil der getesteten passiven Transponder erreichte die Reichweite, die von den Herstellern vorgegeben wird. Im Gegensatz dazu konnten die aktiven Transponder überzeugen. Viele der getesteten Tags hatten Mühe Materialien, vor allem Wasser und Metalle, zu durchdringen. Die Tags welche es trotzdem geschafft haben, mussten eine Reduktion der Reichweite hinnehmen. Es hat sich gezeigt, dass Faktoren wie Wind und Sichtwinkel über 45 Grad zur Antenne, negative Auswirkungen auf die Reichweite von passiven Tags haben. Dank diesen Testergebnissen konnten für die swiss IT-Factory Empfehlungen formuliert werden. Diese beinhalten mögliche Einsatzgebiete, sowie Stärken und Schwächen von verschiedenen Transpondertypen.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
swiss IT-Factory, Zürich
Autorinnen und Autoren
Kuster, Gian-Marco
Betreuende Dozierende
Hanne, Thomas
Publikationsjahr
2012
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Radio Frequency Identification, RFID, Tag, Transponder, Reader, Produktsuche, Produktanalyse, Produkttest