Verwaltungsräte und Performance Einfluss der Grösse des Verwaltungsrates auf die geschäftliche Entwicklung eines Unternehmens

Mit jedem zusätzlichen Verwaltungsrat gewinnt das Gremium an Expertise. Das Phänomen Social loafing besagt aber, dass einzelne Personen in einer grossen Gruppe weniger leisten. Ziel dieser Arbeit ist herauszufinden, welcher dieser Effekte die Performance eines Unternehmens stärker beeinflusst.

Gilomen, Silvan, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Baloise Bank SoBa AG
Betreuende Dozierende Wittmann, Xinhua
Keywords Schweiz, Grösse, Verwaltungsrat, Performance
Views: 40 - Downloads: 3
Ziel dieser Arbeit ist es, die vom Autor aufgestellte These zu bestätigen oder zu falsifizieren: «Unternehmen mit wenigen Verwaltungsräten haben eine bessere Performance als Unter-nehmen mit vielen Verwaltungsräten.» Durch diese Arbeit erhoffte der Auftraggeber, die Baloise Bank SoBa AG, Vorteile für die Titelselektion in der Anlageberatung und den Vermögensverwaltungsmandaten zu generieren. So wäre die Anzahl Verwaltungsräte bei einem eindeutigen Ergebnis neben den herkömmlichen Kennzahlen ein weiterer Faktor, welchen man bei der Auswahl einer Aktie zu Rate ziehen könnte.
Zur Überprüfung der These wurden die letzten fünf Jahresergebnisse der jeweils 20 grössten Unternehmen in drei Branchen analysiert und nach statistischen Zusammenhängen gesucht. Als performancerelevante Variablen wurden das Gewinnwachstum, die Umsatzrendite und das Aktienwachstum definiert. Gemäss der aufgestellten These müssten Unternehmen mit weniger Verwaltungsräten bei diesen Variablen tendenziell schlechter abschneiden als jene mit mehr Verwaltungsräten. Dies wurden mit dem Programm SPSS anhand der bivariaten Korrelation und der linearen Regression überprüft.
Die Arbeit kommt zum Ergebnis, dass der Einfluss der Grösse des Verwaltungsrates auf die performancerelevanten Faktoren sehr gering ist. Für das Aktienwachstum konnte in keiner Branche ein statistischer Zusammenhang gefunden werden. Es gab vereinzelt signifikante Abhängigkeiten für das Gewinnwachstum und für die Umsatzrendite, diese deuten aber in der Mehrheit darauf hin, dass sich ein grosser Verwaltungsrat positiv auf die Performance auswirkt. Nur in einem Fall konnte eine signifikant negative Auswirkung eines grossen Verwaltungsrates festgestellt werden. Anhand von diesem Resultat lässt sich eindeutig sagen, dass Unternehmen mit kleineren Verwaltungsräten keine bessere Performance haben als Unternehmen mit einem grösseren Verwaltungsrat. Allerdings konnte auch nicht zweifelsfrei bewiesen werden, dass der Einfluss der Verwaltungsräte auf die Performance positiv ist. Als Faktor für die Aktienselektion kann die Anzahl der Verwaltungsräte nicht verwendet werden. Der Einfluss auf die Performance ist zu schwach und die Studie belegt, dass das Aktienwachstum keinen Zusammenhang mit dem Verwaltungsrat hat. Hierfür muss weiterhin auf die herkömmlichen Kennzahlen zurückgegriffen werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Baloise Bank SoBa AG, Solothurn
Autorinnen und Autoren
Gilomen, Silvan
Betreuende Dozierende
Wittmann, Xinhua
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Schweiz, Grösse, Verwaltungsrat, Performance