Analyse des kanadischen Wettbewerbsumfelds von Finanzdienstleistern

Der kanadische Finanzmarkt wird von heimischen Bankinstituten dominiert. Inwiefern kann dieser Markt durch die Analysen beurteilt werden? Lohnen sich vertiefte Analysen oder liegen zu hohe Eintrittsbarrieren vor? Diese und weitere Fragen gilt es für den Auftraggeber kritisch zu prüfen.

Zgraggen, Yannic Noël, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende VZ VermögensZentrum AG
Betreuende Dozierende Schibli, Olga
Keywords Kanada, Finanzdienstleister, PESTEL, Marktattraktivität, Hürden
Views: 29
Mit zunehmender Grösse und Sättigung des heimischen Marktes ist es für das Wachstum des schweizer Finanzdienstleisterunternehmens von zentraler Bedeutung, weitere Märkte zu erschliessen. Aufgrund der Erfolgsgeschichte prüft das Unternehmen Expansionsmöglichkeiten in- und ausserhalb Europas. Im Auftrag des Unternehmens wird der kanadische Finanzdienstleistermarkt einer Voranalyse unterzogen. Der Auftraggeber ist daran interessiert, dass die Analysen ein Fundament für die weitere Verfolgung des Marktes bilden. Der Fokus bei der vertieften Analyse liegt auf dem englischsprachigen Teil Kanadas.
Für die Analysen wurde eine reine Internetrecherche getätigt. Der Autor wählte für die Ausarbeitungen den sogenannten Top-Down-Ansatz. Neben der Im ersten Schritt wurde der kanadische Finanzdienstleistermarkt nach deren Protagonisten und ihren Rollen untersucht. Für die Analysen wurden neben der PESTEL-Umweltanalyse ebenfalls die Branchenanalyse nach Porter hinzugezogen. Die SWOT-Analyse rundet den empirischen Teil der Arbeit ab und ermöglicht eine erste Einschätzung der Marktattraktivität. Die Analysen ermöglichten die Potentialabschätzung der attraktivsten Provinz.
Die Untersuchungen haben ergeben, dass der Finanzdienstleistermarkt Kanadas primär durch die Banken, den sogenannten "Big Six", dominiert wird. Innerhalb der Financial Planner besteht eine Vielzahl von Bezeichnungen, welche auf unterschiedlichen Stufen ihre Kompetenzen durch diverse Zertifizierungen nachweisen können. Die PESTEL-Analyse resultierte in der Erkenntnis, dass innerhalb der Provinzen unter anderem in steuerlicher Hinsicht weitere Unterschiede bestehen. Weitere konnten daraus Schlüsse gezogen werden, welche Provinzen für einen Markteintritt näher untersucht werden sollten. Der kanadische Markt wird grundsätzlich als attraktiv beurteilt. Die Analysen lassen jedoch kein abschliessendes Urteil zu. Der Nutzen für die Auftraggeberschaft liegt primär in den umfassend getätigten Analysen. Sie geben ein breites Bild über die möglichen Einflussfaktoren ab und legen das Fundament für mögliche Untersuchungen in Bezug auf mögliche Markteintrittsstrategien.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
VZ VermögensZentrum AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Zgraggen, Yannic Noël
Betreuende Dozierende
Schibli, Olga
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Kanada, Finanzdienstleister, PESTEL, Marktattraktivität, Hürden