Employer Branding im Alterszentrum

Das Gesundheitswesen in der Schweiz leidet unter einem akuten Fachpersonalmangel. Für viele Alterszentren bedeutet dies ein Kampf auf dem Arbeitsmarkt. Doch welche Employer Branding-Massnahmen sind wirksam, um Mitarbeitende langfristig zu binden und neues Pflegepersonal zu gewinnen?

Adrienne Haefeli & Emine Ademi & Jonas Haab & Larissa Tejero, 2023

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Alterszentrum im Kanton Aargau
Betreuende Dozierende Müller, Richard
Keywords Employer Branding, Gesundheitswesen, Aargau, Fachkräftemangel
Views: 45
Die Aargauer Zeitung prognostiziert bis zum Jahr 2029 einen alarmierenden Mangel von 20'000 Pflegekräften. Dieser bedenkliche Trend wird massgeblich durch die kontinuierlich hohe Arbeitsbelastung in der Pflegebranche beeinflusst, was zu einem signifikanten Anstieg der Überlegungen zum Berufsausstieg von über 20 Prozent führt. Es ist für Unternehmen in der Gesundheitsbranche somit unumgänglich, sich als attraktive Arbeitgebende auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren.
Die Projektarbeit begann mit einer umfassenden Analyse der Daten des Alterszentrums, um relevante Themenfelder zu identifizieren. Anschliessend wurde ein Fragekatalog für Mitarbeiterinterviews erarbeitet. Um sicherzustellen, dass die Arbeit den Bedürfnissen des Auftraggebers entspricht, hat sich die Gruppe regelmässig mit diesem in gemeinsamen Meetings ausgetauscht. Durch den aktiven Austausch sollte sichergestellt werden, dass die Fokussierung der Themen im Einklang mit den Zielen des Projekts steht. Die Literaturrecherche bildete eine solide theoretische Grundlage für die Arbeit.
In dieser Projektarbeit werden lösungsorientierte Employer Branding Massnahmen aufgezeigt, welche schnell und einfach umgesetzt werden können. Der Fokus liegt dabei auf Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, Teambuildingmassnahmen sowie der Verbesserung des externen Auftrittes des Alterszentrums. Intern wird darauf fokussiert, die Zufriedenheit der Mitarbeitenden zu steigern, die Mitarbeiterbeziehung zu stärken und die Bindung der Mitarbeitenden zu fördern. Durch diese attraktive Positionierung wird extern angestrebt, qualifiziertes Personal von höchster Qualität zu gewinnen. Das Ziel soll sein, dass sich das Alterszentrum als attraktiver Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt positionieren kann und so dem Fachkräftemangel und dem schlechten Image der Pflegebranche entgegenwirkt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Alterszentrum im Kanton Aargau
Autorinnen und Autoren
Adrienne Haefeli & Emine Ademi & Jonas Haab & Larissa Tejero
Betreuende Dozierende
Müller, Richard
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Employer Branding, Gesundheitswesen, Aargau, Fachkräftemangel