Handlungsempfehlungen für ein zukünftiges SAP-Teildatenmodell für die CKW AG (Management Summary)

Das SAP-Teildatenmodell der technischen Stammdaten, d.h. alle für die Energieversorgung relevanten Daten im CKW-Netzbereich, konnte nicht ausreichend an die Änderungen von Gesellschaft, Gesetzeslage und der Energiebranche angepasst werden. Die vorliegende Arbeit liefert einen Lösungsvorschlag dafür.

Margareta Karaqi & Joel Läubin & Nico Sträuli, 2023

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende CKW AG
Betreuende Dozierende Röhm, Ruth
Keywords Datenmodell, Daten, SAP, Energie, Energiewende, CKW, Handlungsempfehlungen
Views: 50
In den letzten 25 Jahren haben sich das Geschäftsmodell der CKW AG sowie die regulatorischen und gesellschaftlichen Anforderungen verändert. Produkte wie Photovoltaikanlagen oder E-Ladestationen erfordern eine gesetzeskonforme datenbanktechnische Abbildung, die durch eine veraltete SAP-Systemlandschaft herausfordernd ist. Der Mantelerlass des Bundes, der lokale Elektrizitätsgemeinschaften einführt, stellt dabei zusätzliche Herausforderungen. Das Ziel dieser Arbeit sind Handlungsempfehlungen für ein Soll-Teildatenmodell innerhalb des SAP-Systems, das dieser Dynamik gerecht wird.
Dieses Ziel wurde in vier Phasen erreicht, wobei die erste Phase der administrativen Vorbereitung des Projekts diente. Die darauffolgenden Phasen galten einer Ist- und einer Soll-Analyse sowie dem Formulieren der Handlungsempfehlungen. Während der Ist-Analyse wurde der Kernprozess Installationsanzeige mittels BPMN 2.0 modelliert. Darauf aufbauend wurden relevante Stakeholder identifiziert, welche während der Soll-Analyse nach Anforderungen an das neue Teildatenmodell befragt wurden. Schlussendlich wurden das Soll-Teildatenmodell entworfen und die Handlungsempfehlungen formuliert.
Das erarbeitete Soll-Teildatenmodell zielt auf Flexibilität hin, um sich an Branchen- und Gesetzesänderungen anzupassen und so eine realitätsgetreuere Abbildung zu bieten. Überdies beabsichtigt das erarbeitete Soll-Teildatenmodell eine Integration in eine neue SAP-Version. Der neu strukturierte Aufbau des Teildatenmodells ermöglicht durchgehende Konsistenz und eine verbesserte Auswertbarkeit der Daten. Dies stärkt eine fundierte Entscheidungsfindung innerhalb der CKW AG. Die Handlungsempfehlungen beschreiben die Realisierung eines Teildatenmodells, welches auf Dynamik ausgelegt ist, um periphere Veränderungen zeitnah implementieren zu können. Dazu wird empfohlen, neue Produkte vereinfacht anzulegen und übersichtlich darzustellen. Zudem soll die Realität mithilfe von Schemata bestimmter Konstrukte, die hierarchisch aufgebaut sind, abgebildet werden können. Dafür sind Änderungen an den Daten zwingend erforderlich. Schlussendlich bieten die Handlungsempfehlungen allgemeine und spezifische Richtlinien für die Handhabung von Daten. Die durchgeführten Analysen bieten der CKW AG eine Basis für die Teildatenmodellanpassung.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
CKW AG, Luzern
Autorinnen und Autoren
Margareta Karaqi & Joel Läubin & Nico Sträuli
Betreuende Dozierende
Röhm, Ruth
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Datenmodell, Daten, SAP, Energie, Energiewende, CKW, Handlungsempfehlungen