Stakeholder-Befragung und Neupositionierung des Vereins BUY LOCAL Schweiz

Eine neue Geschäftsstrategie für 2024, die nicht nur das lokale Einkaufen fördert, sondern auch die individuellen Bedürfnisse der Mitglieder berücksichtigt. Strategische Handlungsempfehlungen, die auf Basis von einem tiefen Verständnis der Herausforderungen des Vereins BUY LOCAL entstanden sind.

Tanja Bozinova & Irene Meier & Marco Scheurer & Nelvin Nereveettil, 2023

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Verein BUY LOCAL Schweiz
Betreuende Dozierende Blumer, Florian
Keywords Marketing, Kommunikation, Geschäftsstrategie, Handlungsempfehlung
Views: 16
BUY LOCAL Schweiz ist ein Verein, der einen Zusammenschluss lokaler von Inhaberinnen und Inhaber geführten Geschäften darstellt. Die Kundschaft schätzt den kurzen Weg und den persönlichen Kontakt im Lokal, wobei der Fokus auf dem individuellen Einkaufserlebnis liegt. Mit 86 Mitgliedern, die sich in der ganzen Schweiz verteilen, wobei die höchste Dichte in der Stadt Basel ist, steht der Verein vor Herausforderungen. Es mangelt an einer ansprechenden und gezielten Botschaft für potenzielle neue Mitglieder und einer effektiven Kundenbindung.
Das Projektteam hat im Rahmen der Projektarbeit eine neue Geschäftsstrategie mit einer Neupositionierung erarbeitet, um die Bekanntheit des Vereins zu steigern und die Bedürfnisse und Anliegen der Mitglieder zu identifizieren. Die Ergebnisse basieren auf Fakten der Literaturrecherche sowie einer detaillierten Analyse des Vereins und seiner Wettbewerbssituation im Umfeld. Zusätzlich lieferten 25 persönliche Interviews mit den Vereinsmitgliedern und mit 10 Nichtmitgliedern wertvolle Einblicke, die massgeblich das Ergebnis dieser Arbeit prägten.
Um die Aufmerksamkeit der Kundschaft zu gewinnen, wurden Werbegeschenke mit dem Vereinslogo vorgeschlagen, wobei Mitglieder wählen können, welche Art von Geschenken sie anbieten möchten. Indem sie auf diese Weise ihre Vereinszugehörigkeit zeigen, könnte dies die Bekanntheit des Vereins steigern. Zusätzlich empfiehlt das Projektteam, dass die Mitglieder den Verein in den sozialen Medien erwähnen sollten, um seine Reichweite zu erhöhen. Die Interviews zeigten zudem den Wunsch der Mitglieder, sich besser kennenzulernen, weshalb Netzwerktreffen in entspannter Atmosphäre zur Förderung von Zugehörigkeit, Verständnis und Unterstützung vorgeschlagen wurden. Das Projektteam hat einen tiefen Einblick in die Vereinsaktivitäten und die Bedürfnisse der Mitglieder erhalten. Die daraus entwickelten Empfehlungen zielen darauf ab, die Vereinsaktivitäten zu optimieren, indem sie auf Mitgliederwünsche und den aktuellen Stand eingehen, ohne den gesamten Verein umzustrukturieren. Die neue Geschäftsstrategie und Neupositionierung mit den vorgeschlagenen Massnahmen können ab 2024 gemäss den Erläuterungen in der schriftlichen Arbeit gemeinsam vom Vereinsvorstand mit den Mitgliedern umgesetzt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Verein BUY LOCAL Schweiz
Autorinnen und Autoren
Tanja Bozinova & Irene Meier & Marco Scheurer & Nelvin Nereveettil
Betreuende Dozierende
Blumer, Florian
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Marketing, Kommunikation, Geschäftsstrategie, Handlungsempfehlung