Business Process Outsourcing des Warenlagers

Durch das Outsourcing der Lagerlogistik können Einsparpotentiale erzielt werden. Diese Möglichkeit wird jedoch nicht immer genutzt, da die meisten Unternehmen der Ansicht sind, dass sie selbst Logistikexperten sind.

Ziberoska, Florinda, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Schwarzwald Elemente Schweiz AG
Betreuende Dozierende Wörner, Dominik
Keywords Business Process Outsourcing/Outsourcing, Vorgehensmodell, Erfolgsfaktoren, Risiken
Views: 32
Das Warenlager eines Handelsunternehmens in Basel verbraucht aktuell viel Kapazität und personelle Ressourcen. Das Know-how, um eine gute Lagerwirtschaft zu betreiben, fehlt dem Unternehmen – und blockiert somit Kapazitäten, welche für das Kerngeschäft der Unternehmung genutzt werden könnten, weshalb das Warenlager an einen externen Spezialisten übergeben werden soll.
Das Ziel der Bachelorarbeit ist es, die vorhandenen Vorgehensmodelle für das Outsourcing zu analysieren und ein Vorgehensmodell für die Auftraggeberschaft theoretisch zu erarbeiten, um Handlungsempfehlungen zu platzieren. Ausserdem werden potenzielle Risiken sowie Erfolgsfaktoren des Outsourcings dokumentiert. Die Fragestellungen werden einerseits anhand einer wissenschaftlichen Literaturrecherche und -analyse sowie andererseits mittels leitfadengestützter Experteninterviews beantwortet. Die Ergebnisse werden miteinander verglichen, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu ermitteln.
Nach der Analyse der vorhandenen Vorgehensmodelle konnte festgestellt werden, dass sich die Vorgehensmodelle aus der wissenschaftlichen Literatur schwer miteinander vergleichen lassen. Je nach Unternehmensgrösse und Bedarf kommen die Vorgehensmodelle in der Praxis nur verkürzt zum Einsatz bzw. das Vorgehen wird durch den Dienstleister vorgegeben, da seitens der Auftraggeberschaft meist wenig, bis keine Erfahrung besteht. Das in der Bachelorarbeit beschriebene Vorgehensmodell lässt sich in die Phasen Vorbereitung, Anbahnung, Umsetzung und Betrieb unterteilen. Als Erfolgsfaktor wurde die Relevanz der sorgfältigen Wahl des Dienstleisters hervorgehoben. Ein Dienstleister, der auf Produktionsschwankungen der Kundschaft reagieren kann, sollte bevorzugt werden, wenn von einem Wachstum ausgegangen wird. Die Identifikation von Schlüsselpersonen muss frühzeitig erfolgen und diese müssen rechtzeitig über das Vorhaben informiert werden. Ein Risiko besteht in den nicht im erwarteten Ausmass realisierten Kostenreduktionen. Ein Grund für die mangelnde Realisation der Kostenreduktion können irreführende und undurchsichtige Angebote der Dienstleister sein.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Schwarzwald Elemente Schweiz AG, Aesch
Autorinnen und Autoren
Ziberoska, Florinda
Betreuende Dozierende
Wörner, Dominik
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Business Process Outsourcing/Outsourcing, Vorgehensmodell, Erfolgsfaktoren, Risiken