Wirtschaftliche Analyse Röntgen

Eine schweizerische Rehaklinik muss sich entscheiden: Soll das in die Jahre gekommene Röntgengerät ersetzt werden oder gibt es alternative Möglichkeiten für den zukünftigen Röntgenbetrieb? Neben wirtschaftlichen Aspekten beeinflussen Strategie, Ansichten bestimmter Personen und Vorgaben die Wahl.

Trajkovic, Nenad, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende aarReha Schinznach - Zentrum für Rehabilitation
Betreuende Dozierende Gwerder, Daniel
Keywords Wirtschaft, Analyse, Röntgen
Views: 12
Bei der Rehaklinik handelt es sich um eine führende Institution in den Bereichen stationäre und ambulante Rehabilitation, die spezialisiert ist auf Erkrankungen des Bewegungsapparates, chronische Schmerzen, Einschränkungen nach Operationen und sonstige Beeinträchtigungen. Für das Röntgen möchte das Unternehmen nun prüfen, ob es sich lohnt, ein neues Gerät anzuschaffen und den Eigenbetrieb fortzusetzen oder ob eine der folgenden Varianten besser wäre: Kooperation mit der Nachbarsklinik, Patientinnen und Patienten in ein externes Röntgeninstitut schicken oder einen externen Partner am Standort.
Zu Beginn der Arbeit wurden verwendete Methoden wie die SWOT-Analyse, Interviews und Konkurrenzanalyse theoretisch erläutert und in der Analyse praktisch angewandt. Für die wirtschaftlichen Überlegungen wurde die SWOT-Analyse genutzt, um die finanziellen und nicht-finanziellen Aspekte der Röntgen-Betriebsmodelle grafisch darzustellen. Die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten und Infos zu den Betriebsmodellen anderer Rehakliniken wurden mittels Interviews, die auch für die Konkurrenzanalyse verwendet wurden, ermittelt. Weitere Infos zu anderen Aspekten wurden beim Auftraggeber eingeholt.
Um schlussendlich eine möglichst genaue Auswertung der einzelnen Röntgen-Betriebsmodelle durchführen zu können, wurde die Auftraggeberschaft gebeten, den einzelnen Aspekten beziehungsweise Faktoren Prioritätenpunkte zu verteilen. Dabei setzte sich die Prioritätenskala aus einem Punkt (Sehr niedrige Priorität), zwei Punkten (Niedrige Priorität), drei Punkten (Mittlere Priorität), vier Punkten (Hohe Priorität) und fünf Punkten (Sehr hohe Priorität) zusammen. Diese Punkte wurden jeweils nach Analyse und Einschätzung aller Aspekte mit persönlich vergebenen Punkten von 1 bis 10 multipliziert und am Ende in einer Bewertungsmatrix dargestellt. Aus den gewichteten Summen aller Röntgen-Betriebsmodelle wurde ersichtlich, dass die Betriebsoption, wo ein externer Partner am Standort der Rehaklinik Röntgenleistungen erbringt, die höchste Bewertung erzielen konnte. Der Hauptgrund dafür war, dass Röntgenleistungen weiterhin intern angeboten werden können und gleichzeitig eine interne Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Organisationen stattfinden kann. So können bestimmte Synergieeffekte entstehen wie beispielsweise Kostensenkungen, bessere Auslastung von Ressourcen oder die Wissensteilung.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
aarReha Schinznach - Zentrum für Rehabilitation, Schinznach
Autorinnen und Autoren
Trajkovic, Nenad
Betreuende Dozierende
Gwerder, Daniel
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Wirtschaft, Analyse, Röntgen