Mögliche Massnahmen für die Zielgruppe übrige Kunden im Kontext von Online-Marketing für den Dienstleister

Der Dienstleiter aus der Schweiz betreut vor allem die grossen Retailer der Schweiz. Dadurch besteht ein potenzielles Klumpenrisiko. Um diesem entgegenzuwirken, möchte die Geschäftsleitung die Marketingaktivitäten für die Bearbeitung der von ihr definierten Kundengruppe übrige Kunden stärken.

Buncak, Bryan & Röllin, Maria, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Ladenbau Schmidt AG
Betreuende Dozierende Ergenzinger, Rudolf
Keywords Online Marketing, Konkurrenz Analyse, SWOT, Nachhaltigkeit, SEO
Views: 13
In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, wer die übrigen Kunden sind und welche Online Marketingkanäle und -Marketinginstrumente dafür am effektivsten sind. Weiterhin beinhaltet diese Arbeit eine umfassende Konkurrenzanalyse und eine daraus abgeleitete SWOT-Analyse. Abschliessend wird die Frage thematisiert, welche Online-Marketing-Strategien für die Kundengruppe übrige Kunden bisher eingesetzt wurden und wie insofern die Soll-Ziele erreicht werden können.
Die vorliegende Arbeit beruht auf der Auswertung von fünf qualitativen Experteninterviews. Zusätzlich wurden Auswertungen von Google Analytics zur Webseite des Dienstleisters beigezogen. Die Homepage sowie die PowerPoint-Präsentation des Dienstleisters wurden ebenfalls ausgewertet. Ausserdem wurde der Online-Auftritt von neun Konkurrenten analysiert.
Plattformübergreifend konnten zwei Empfehlungen abgegeben werden. Die Webseite ist bereits professionell gestaltet; die Handlungsempfehlungen beinhalten diesbezüglich Ideen, wie die Ergänzung um ein Unternehmensvideo, eine Referenzkarte oder die Verlinkung zu den Social-Media-Plattformen einen Mehrwert schaffen können. Weiterhin empfiehlt es sich, auf Instagram mit Videos zu arbeiten. Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Dienstleister insofern gut aufgestellt. Es ist ferner ratsam, vor allem die Konkurrenten aus Deutschland und Österreich zu beobachten. Die LinkedIn-Plattform sollte ausserdem mehr Mitarbeitenden-Verlinkungen aufweisen, um die Mitarbeitendenbindung zu stärken. Der Nachhaltigkeitstrend sollte durch die Erweiterung des Themas auf der Webseite sowie dessen Vermarktung im Human-Resource-Bereich genutzt werden. Im Bereich Human Resources muss die Nutzung von kununu stärker fokussiert werden, um neue potenzielle Bewerbende zu überzeugen. Die Umsetzung der Handlungsempfehlungen wird als machbar eingestuft. Dabei stellt sich die Frage, ob die nötigen Ressourcen zur Verfügung gestellt werden können, denn eine Umsetzung mit dem jetzigen Set-up wird als schwer eingeschätzt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Ladenbau Schmidt AG, Frenkendorf
Autorinnen und Autoren
Buncak, Bryan & Röllin, Maria
Betreuende Dozierende
Ergenzinger, Rudolf
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Online Marketing, Konkurrenz Analyse, SWOT, Nachhaltigkeit, SEO