Lernendenbarometer 2023 – eine Längsschnittanalyse der Zufriedenheit von Lernenden in der Deutschschweiz

Ende des Jahres 2022 waren in der Schweiz 120’000 Stellen unbesetzt. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, bietet sich das duale Bildungssystem der Schweiz ideal an. Die berufliche Grundbildung bildet Fachkräfte aus, die ein wichtiger Stützpunkt für die Leistungsfähigkeit der Schweiz sind.

Aurelia Probst & Luca Liniger, 2023

Bachelor Thesis, professional.ch by Yousty AG
Betreuende Dozierende: Rudolf Ergenzinger
Keywords: Lernende, Zufriedenheit, Motivation, Generation Z, Wertschätzung, Pflegebranche
Views: 16
Im Schuljahr 2021/22 befanden sich rund 215’000 Lernende in der beruflichen Grundbildung. Während der Ausbildung ist es wichtig, die Bedürfnisse der Lernenden zu erkennen und zu befriedigen, um die Zufriedenheit sicherzustellen und zu erhöhen. Denn zufriedene Lernende sind motivierter und motivierte Lernende sind zufriedener. Aus diesem Grund untersucht die vorliegende Arbeit die Zufriedenheit der Lernenden in der Deutschschweiz und zeigt im Vergleich zu vorhergehenden Untersuchungen Übereinstimmungen, Unterschiede und Trends auf.
Aus den Erkenntnissen der Datenerhebung wurden Handlungsempfehlungen für Berufsbildner:innen abgeleitet. Spezieller Fokus wurde hierbei auf die Lernenden in der Gesundheits- und Pflegebranche gelegt. Die Forschungsfrage wurde mit Hilfe von qualitativer und quantitativer Datenerhebung sowie mit einer systematischen Literaturrecherche beantwortet. Es wurden eine Umfrage durchgeführt und Interviews mit Fachpersonen aus der Pflegebranche geführt. Das Resultat ist eine Längsschnittanalyse mit Handlungsempfehlungen, bei der die Resultate der Studien aus den Vorjahren hinzugezogen wurden.
Die Datenerhebung zeigte, dass 70% der Lernenden voll bzw. eher zufrieden in ihrer Lehre und Lehrbetrieb sind. Die Auswertung legt zusätzlich dar, dass die Berufsbildenden einen grossen Einfluss auf die Zufriedenheit haben. Es zeigt sich ausserdem ein mehrjähriger Trend, dass ein grösserer Lehrbetrieb auch eine grössere Zufriedenheit bedeutet. Die Faktoren zur Sicherstellung und Erhöhung der Zufriedenheit sind das Team, der Lohn, das Arbeitsklima und abwechslungsreiche Tätigkeiten. Die Pflegebranche steht vor Herausforderungen, die sich negativ auf die Attraktivität der Lehre auswirken. Trotzdem gaben die befragten Lernenden der Pflegebranche an, dass eine Zufriedenheit von 3.8/5 vorhanden sei. Im Gegensatz dazu ist die Zufriedenheit mit dem Lehrbetrieb tiefer als mit der Berufsschule. Mehr Lohn und Personal, und eine bessere Dienstplanung, würden nach Angabe der befragten Pflegelernenden die Ausbildung attraktiver machen. Die Erkenntnisse und die Handlungsempfehlungen helfen, die Wertschätzung zu erhöhen und die damit verbundene Motivation und Zufriedenheit. So kann der Erfolg des dualen Bildungssystems erhalten und erhöht bleiben und Fachkräfte ausgebildet werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Fachbereich der Arbeit:
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggeber
professional.ch by Yousty AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Aurelia Probst & Luca Liniger
Betreuende Dozierende
Rudolf Ergenzinger
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Lernende, Zufriedenheit, Motivation, Generation Z, Wertschätzung, Pflegebranche