@llegra - Chatbot für Vallader / Ein Conversational Agent für eine gefährdete Sprache

Digitale Technologien bieten neue Möglichkeiten, gefährdete Sprachen zu erhalten. Dieses Projekt verbindet künstliche Intelligenz mit dem Vallader-Idiom und zeigt einen inspirierenden Schnittpunkt zwischen Technologie und Kultur.

Jabou, Dalil, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Fachhochschule Nordwestschweiz
Betreuende Dozierende Richards, Bradley
Keywords Chatbot, Vallader, KI, TTS
Views: 66 - Downloads: 15
Chatbots gewinnen in der modernen Gesellschaft stetig an Bedeutung, vor allem im Kundenservice. Doch viele dieser Technologien beschränken sich auf wenige, dominante Sprachen. Das rätoromanische Vallader-Idiom, das in bestimmten Teilen des Kantons Graubünden gesprochen wird, ist stark gefährdet und verfügt über keine solche technologische Unterstützung. Das Hauptziel dieses Projekts war es, diese digitale Lücke zu schliessen und Vallader in die digitale Landschaft zu integrieren, um so zur Erhaltung der Sprache und Kultur beizutragen.
Die Arbeit begann mit der Untersuchung der theoretischen Grundlagen der KI- und Chatbot-Technologie, wobei der Schwerpunkt auf den GPT-Modellen lag. Parallel dazu wurde nach geeigneten TTS-Engines gesucht, wobei die SlowSoft GmbH freundlicherweise eine Engine zur Verfügung stellte. Trotz der begrenzten Daten für Vallader konnte durch innovative Technologien und Methoden ein funktionsfähiger Chatbot entwickelt werden. Um seine Effektivität zu bewerten, wurden anschliessend mehrere Benutzertests durchgeführt.
Der entwickelte Chatbot hat gezeigt, dass er in Vallader kommunizieren kann. Benutzertests haben bestätigt, dass er Vallader gut versteht. Allerdings sind die Antworten nicht immer ausschliesslich im Vallader-Idiom. Einige Reaktionen enthalten Ausdrücke aus anderen rätoromanischen Idiomen. Dies unterstreicht die Komplexität der rätoromanischen Sprachlandschaft. Trotz dieser Herausforderung hat die Integration von Text-zu-Sprache-Funktionen den Bot für Nutzer zugänglicher gemacht. Die Benutzerreaktionen waren überwiegend positiv, und das Projekt wurde sehr geschätzt. Obwohl er nicht perfekt ist, trägt dieser Chatbot zur Erhaltung des Vallader-Idioms bei und bietet ein Modell für die digitale Integration bedrohter Sprachen. In Schulen kann er als lehrreiches Tool eingesetzt werden, das Schülern hilft, Vallader spielerisch zu erlernen und seine kulturelle Bedeutung zu verstehen. Der in dieser Arbeit vorgestellte Ansatz hat das Potential, als Prototyp für zukünftige Projekte zu dienen, die sich darauf konzentrieren, andere bedrohte Sprachen durch Technologie zu erhalten und zu fördern.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Fachhochschule Nordwestschweiz
Autorinnen und Autoren
Jabou, Dalil
Betreuende Dozierende
Richards, Bradley
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Chatbot, Vallader, KI, TTS