Optimierung der Business Analyse Methodiken der KPT Krankenkasse AG

In einer immer schnelleren und komplexeren Welt ist die Business Analyse ein zentraler Bestandteil der KPT Krankenkasse. Sie trägt wesentlich dazu bei, die Lösungen der KPT Krankenkasse auf die Bedürfnisse der Kunden und Stakeholder auszurichten und den grösstmöglichen Nutzen bieten zu können.

Hilty, Samuel, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende KPT Krankenkasse AG
Betreuende Dozierende Giovanoli, Claudio
Keywords Business Analyse, BABOK, Methoden, Methodenbaukasten, Austausch, KPT Krankenkasse AG, Requirements Engineering, Wissensgebiete, Handlungsempfehlungen
Views: 45
Die Business Analyse bei der KPT Krankenkasse ist in drei verschiedenen Teams angesiedelt und jeweils individuellen Projekten zugeteilt. Diese Struktur führt zu einem begrenzten Austausch und einer hohen Autonomie innerhalb der Business Analyse. Das führt zu variierenden Vorgehensweisen und Methodenanwendungen. Diese Divergenz resultiert oft in Missverständnissen, erschwerter inhaltlichen Zusammenarbeit und unterschiedlicher Qualität der Lieferobjekte, was in der Vergangenheit bereits von unterschiedlichen Stakeholdern kritisiert wurde.
Um eine umfassende IST-Analyse durchzuführen und passende Handlungsempfehlungen zu entwickeln, wurden Interviews, schriftliche Befragungen, Dokumentenanalysen und Literaturrecherchen durchgeführt. Diese Elemente wurden in einer Diskussion zusammengeführt und nach den Wissensgebieten und Aufgaben aus BABOK v3 strukturiert. Basierend auf dem identifizierten Handlungsbedarf wurden sechs Handlungsempfehlungen ausgearbeitet. Um einen hohen Nutzen, eine gute Umsetzbarkeit und eine hohe Akzeptanz sicherzustellen, wurde das Feedback der interviewten Business Analysten eingeholt und integriert.
Die sechs Handlungsempfehlungen umfassen Maßnahmen zur Implementierung von einem in der Arbeit erstellten Methoden-Baukasten, einer stärkeren Gewichtung der Lösungsbewertung auf unterschiedlichen Ebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven, eine Formalisierung vom Austausch innerhalb der Business Analyse, wie auch eine Stärkung vom übergreifenden Austausch zwischen den Scrum Teams, einen Scrum Team internen Diskurs zu der Granularität von Anforderungen und einer Optimierung der Ressourcenplanung. Die Handlungsempfehlungen umfassen somit sehr unterschiedliche Aspekte und decken so den identifizierten Handlungsbedarf ab. Gemeinsam mit Empfehlungen zur Priorisierung und Umsetzung, sowie identifizierten Erfolgsfaktoren und Stolpersteinen, können die Ergebnisse rasch in die Praxis umgesetzt werden. Die Formulierung des erwarteten Nutzens ermöglicht eine spätere Evaluation der Wirksamkeit der Empfohlenen Massnahmen. Zudem wurden potenzielle Folgearbeiten aufgezeigt, um den langfristigen Erfolg der Massnahmen aus den Handlungsempfehlungen und der Business Analyse der KPT zu ermöglichen.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
KPT Krankenkasse AG, Bern
Autorinnen und Autoren
Hilty, Samuel
Betreuende Dozierende
Giovanoli, Claudio
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Business Analyse, BABOK, Methoden, Methodenbaukasten, Austausch, KPT Krankenkasse AG, Requirements Engineering, Wissensgebiete, Handlungsempfehlungen