Konzipierung einer digitalen Plattform für die Arbeitswelt

Der branchenübergreifende Fachkräftemangel, verursacht durch den demografischen Wandel der Schweizer Bevölkerung, führt zu veränderten Bedürfnissen auf dem Arbeitsmarkt. Unternehmen in umkämpften Märkten müssen sich deshalb differenzieren und neue Strategien anwenden.

Richner, Kaj, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Talentzio AG
Betreuende Dozierende Simic, Radovan
Keywords Geschäftsmodell, Business Model Canvas, Value Proposition Canvas, Marktanalyse, Branchenanalyse, Unternehmensanalyse, Wettbewerberanalyse, Best-Practice-Analyse, Interviews, Umfrage
Views: 74
Die Bedürfnisse der Arbeitnehmenden gewinnen aufgrund des kontinuierlich ansteigenden Fachkräftemangels immer mehr an Relevanz. Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten, die Bedürfnisse der Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden zusammenzuführen und Prozesse dynamischer zu gestalten. Die Einführung eines neuen Geschäftsmodells, basierend auf der Implementierung einer digitalen Plattform, verschafft Firmenkunden Vorteile wie Gewinn- und Qualitätssteigerung sowie eine höhere Flexibilität. Arbeitnehmende profitieren von der Benutzerfreundlichkeit und der Prozessdynamik.
Im Rahmen der Bachelor-Thesis wurde eine umfassende Marktanalyse durchgeführt. Diese beinhaltet die Branchen-, Unternehmens- und Wettbewerberanalyse. Die Wettbewerberanalyse untersucht primär Konkurrenzunternehmen, welche bereits digitale Plattformen anbieten. Sekundär analysiert sie traditionelle, aber marktdominierende Mitbewerber. Weiter untersuchte die Best-Practice-Analyse branchenfremde Plattformen. Ergänzend dazu konnten die Kundenbedürfnisse mithilfe von Stakeholder-Interviews und einer Umfrage evaluiert werden. Es wurden dabei bestehende und potenzielle Kunden und Kundinnen befragt.
Sowohl die Stakeholder-Interviews als auch die Umfrage haben gezeigt, dass das Bedürfnis nach einer digitalen Plattform für die Arbeitswelt besteht. Firmenkunden legen jedoch trotz des Digitalisierungstrends noch immer Wert auf den persönlichen Kundenkontakt. Das Geschäftsmodell kombiniert deshalb nutzenschaffende Aspekte brancheninterner als auch branchenfremder Plattformen und legt den Fokus auf die Bedürfnisse mehrerer Kundensegmente. Die digitale Plattform wird bei der Prozessabwicklung bis zu einem gewissen Grad von einem KI-basierten Algorithmus unterstützt. Danach übernehmen Mitarbeitende der Talentzio AG die Verantwortung und vollenden den Prozess. Dieser Vorgang verbindet die Automatisierung mit der menschlichen Expertise und sorgt für eine ausgezeichnete User Experience. Um die Benutzerfreundlichkeit nicht zu beeinträchtigen, beschränkt sich das Dienstleistungsangebot auf das Wesentliche. Weiter schlüsselte die Marktanalyse einige Faktoren auf, welche die Erfolgsaussichten des neuen Geschäftsmodells erhöhen. Die Branche verzeichnet ein hohes Marktpotenzial, eine geringe Marktsättigung sowie eine im gesamtwirtschaftlichen Vergleich hohe Umsatzwachstumsrate.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Talentzio AG, Liestal
Autorinnen und Autoren
Richner, Kaj
Betreuende Dozierende
Simic, Radovan
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Geschäftsmodell, Business Model Canvas, Value Proposition Canvas, Marktanalyse, Branchenanalyse, Unternehmensanalyse, Wettbewerberanalyse, Best-Practice-Analyse, Interviews, Umfrage