Aufbau eines Risikomanagements für ein industrielles Schweizer KMU

Das Risikomanagement für ein industrielles KMU Ein Risikomanagement (RM) nach ISO 9001 ist ein prozessbasierter Ansatz, um Risiken zu identifizieren, zu bewerten und zu steuern. Durch die kontinuierliche Optimierung der Risikomanagementprozesse wird eine kontinuierliche Verbesserung gewährleistet.

Huynh, Tschi Yin & Konzelmann, Emanuele, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Lanz Oensingen AG
Betreuende Dozierende Kustner, Clemens
Keywords Risikomanagement, ISO-Normen, Qualitätsmanagement, Best-Practices
Views: 23
Die Firma Lanz Oensingen AG wünscht sich im Rahmen ihrer Rezertifizierung nach ISO 9001 ein einheitliches Risikomanagement. Aktuell werden die ermittelten Risiken in der internen Prozessdokumentation festgehalten. Es fehlt der Firma Lanz momentan eine einheitliche Struktur bei der Risikosteuerung und -überwachung. Mit der Festlegung einer durch den Verwaltungsrat (VR) und Geschäftsleitung (GL) gelebten Risikokultur und -politik, der Festlegung der Verantwortlichkeiten und der Bestimmung der verschiedenen Risikokategorien wird eine bedeutende Grundlage für die Einführung des RM
Das Forschungsziel dieser Bachelorthesis ist es herauszufinden, wie sich in der Firma Lanz ein Risikomanagement nach den ISO 9001-Normen nachhaltig implementieren lässt. Um das definierte Forschungsziel zu erreichen, wurden diverse Bücher und elektronische Quellen analysiert und Experteninterviews mit ausgewählten Mitarbeitenden der Firma Lanz durchgeführt. Dabei wurden potenzielle Risiken identifiziert und bezüglich Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmass bewertet. Anschliessend wurden Steuerungsmassnahmen entwickelt.
Die Auswertung der Experteninterviews hat ergeben, dass für die Firma Lanz aktuell eine ganze Reihe von Risiken von grosser Bedeutung ist. Zu den möglichen Risiken gehören unter anderem technologische Risiken wie Cyberangriffe oder strategische Risiken wie der Fachkräftemangel dazu. Die Ursachen können unter anderem der technologische Wandel, die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie oder der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine sein. Es kann festgehalten werden, dass der Aufbau eines Risikomanagements nach ISO 9001 für ein industrielles KMU von grosser Bedeutung ist. Es bietet eine strukturierte Methodik, um Risiken zu identifizieren, zu bewerten und zu kontrollieren, und trägt dazu bei, die Qualität, die Zuverlässigkeits- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu gewährleisten. Somit können KMU ihre Geschäftsprozesse optimieren und sich auf nachhaltiges Wachstum und Erfolg ausrichten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Lanz Oensingen AG, Oensingen
Autorinnen und Autoren
Huynh, Tschi Yin & Konzelmann, Emanuele
Betreuende Dozierende
Kustner, Clemens
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Risikomanagement, ISO-Normen, Qualitätsmanagement, Best-Practices