Analyse der Arbeitsbedingungen und der Organisationskultur im Bereich Mittelschulen und Berufsbildung des Erziehungsdepartement Basel-Stadt: Identifizierung von Schlüsselfaktoren und Lösungsansätze zur Gewinnung und Bindung einer diversen Belegschaft

Die Brücke zwischen Vielfalt und Inklusion in der öffentlichen Verwaltung: Diese Arbeit beleuchtet die subtile Komplexität des Diversity-Managements im Bereich Mittelschulen und Berufsbildung (MB) des Kantons Basel-Stadt mit tiefgreifenden Erkenntnissen und zukunftsweisenden Empfehlungen.

Verde, Fabio & Seabra, Fabio, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Erziehungsdepartement Basel-Stadt
Betreuende Dozierende Stutz, Bernhard
Keywords Organisationskultur, Arbeitsbedingungen, Diversity, Diversity-Managment, Vielfalt, Inklusion, Öffentliche Verwaltung, Mittelschulen und Berufsbildung
Views: 16
In einer dynamischen Arbeitswelt gewinnt das Diversity-Management zunehmend an Bedeutung. Diese Arbeit fokussiert auf die Potenziale und Möglichkeiten in diesem Bereich. Trotz bestehender gesetzlicher Rahmenbedingungen sind weiterhin Hürden präsent. Das Ziel dieser Untersuchung ist es, die aktuelle Situation des Diversity-Managements im Bereich MB zu beleuchten und Wege aufzuzeigen, wie eine inklusive Organisationskultur effektiv gefördert werden kann.
Um das Diversity-Management im Bereich der MB weitgehend zu erfassen, wurde ein breiter Forschungsansatz gewählt. Qualitative Interviews mit Führungskräften gaben Einblicke in deren Verständnis und Umsetzung von Diversity. Eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung lieferte quantitative Daten zur Wahrnehmung von Diversity. Ergänzt wurde die Forschung durch eine gründliche Literaturanalyse, die bewährte Verfahren im Diversity Management identifizierte. Durch die Kombination dieser Methoden entstand eine fundierte Ist-Analyse, auf deren Basis praxisrelevante Handlungsempfehlungen abgeleitet wurden.
Die Untersuchung zeigt, dass Diversity im Bereich MB als relevant erachtet wird, die Handhabung jedoch unterschiedlich geprägt ist. Die bestehende Diversity-Strategie des Kantons Basel-Stadt wird im Bereich MB wenig berücksichtigt und Massnahmen zur Förderung von Diversität variieren je nach Schule oder Fachstelle. Dennoch zeigen die Ergebnisse positive Initiativen zur Diversitätsförderung. Empfehlungen zur Stärkung des Diversity-Managements im Bereich MB umfassen: • Verpflichtende Diversity-Schulungen für Mitarbeitende, um Vorurteile abzubauen. • Förderung inklusiver Führung und Mentoring für eine diverse Führungsebene. • Klar definierte Verantwortlichkeiten und partizipative Einbindung der Mitarbeitenden für eine effektive Diversity-Strategie. • Verbesserung der Kommunikation durch regelmässigen Dialog und vielfältige Kommunikationskanäle. • Bereitstellung ausreichender finanzieller und personeller Ressourcen für eine inklusive Arbeitskultur. Die vorliegende Arbeit bietet somit nicht nur Einblicke in die aktuelle Situation des Diversity-Managements im Bereich MB, sondern präsentiert auch konkrete Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Erziehungsdepartement Basel-Stadt, Basel
Autorinnen und Autoren
Verde, Fabio & Seabra, Fabio
Betreuende Dozierende
Stutz, Bernhard
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Organisationskultur, Arbeitsbedingungen, Diversity, Diversity-Managment, Vielfalt, Inklusion, Öffentliche Verwaltung, Mittelschulen und Berufsbildung