Mögliche Massnahmen zur Verbesserung der Kommunikation gegenüber den Stakeholdern für die Budget- und Schuldenberatung Aargau-Solothurn

Die Budget- und Schuldenberatung Aargau-Solothurn ist eine Non-Profit-Organisation und arbeitet mit vielen unterschiedlichen Organisationen zusammen. Eine Gesetzesänderung führte zu einer Erhöhung der kooperierenden Stakeholder und stellt die Kommunikation aller Beteiligten vor Herausforderungen.

Fleck, Roy & Eberle, Benjamin, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Budget- und Schuldenberatung Aargau-Solothurn
Betreuende Dozierende Ergenzinger, Rudolf
Keywords Stakeholderanalyse, Public Relations, Corporate Identity, Stammdatenmanagement, Stakeholderkommunikation
Views: 27
Die vorliegende Bachelor-Thesis untersucht die folgende Fragestellung: Wie kann die Kommunikation verbessert werden, damit die Budget- und Schuldenberatung Aargau-Solothurn einen positiven Gesamtauftritt gegenüber den Stakeholdern hat? Mit dem Auftrag, die Kommunikation zu verbessern, geht die Identifikation der Stakeholder und das Untersuchen derer Bedürfnisse einher. Das Ziel der vorliegenden Bachelor-Thesis ist die Ableitung von konkreten Praxisempfehlungen, um die Kommunikation der Budget- und Schuldenberatung Aargau–Solothurn gegenüber ihren Stakeholdern zu verbessern.
Zur Beantwortung der Fragestellung wird eine Literaturrecherche in den Datenbanken Swisscovery, Wiso und Google Scholar durchgeführt. Die Unterlagen, Informationen auf der Website und die Jahresberichte bieten zusätzlich zur Literatur eine Unterstützung. Darüber hinaus wird eine Stakeholderanalyse erstellt. Für die Datenerhebung werden eine quantitative Befragung und qualitative Experteninterviews durchgeführt.
Aus der Analyse werden konkrete Handlungsmassnahmen, welche in drei Unterthemen unterteilt sind, abgeleitet. Als Erstes werden grundsätzliche Handlungsmassnahmen präsentiert. Die Verfasser empfehlen eine mehrstufige Kommunikation mit den Stakeholdern. Der Fokus liegt hierbei besonders auf den Gemeinden und Städten. Zusätzlich werden Empfehlungen präsentiert, um die E-Mail-Kommunikation zukünftig zu vereinheitlichen und mehr Aufmerksamkeit auf die Informationen des Jahresberichtes zu ziehen. Als Zweites werden Handlungsmassnahmen präsentiert, welche das Interesse der Stakeholder erhöhen soll. Dies empfiehlt sich durch regelmässige Newsletter sowie Workshops, welche den Stakeholdern tiefere Einblicke in die Aufgaben und Ziele ermöglichen sollen. Das dritte Unterkapitel beschäftigt sich mit Massnahmen, wie das Interesse der Stakeholder beibehalten werden kann. Dies kann durch die Bereitstellung eines gemeinsamen Netzwerkes oder Kooperationen angegangen werden. Microsoft Teams bietet sich als Netzwerk an, da es das Versenden von Inhalten in Echtzeit und die Funktionen einer Datenbank vereint.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Budget- und Schuldenberatung Aargau-Solothurn, Aarau
Autorinnen und Autoren
Fleck, Roy & Eberle, Benjamin
Betreuende Dozierende
Ergenzinger, Rudolf
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Stakeholderanalyse, Public Relations, Corporate Identity, Stammdatenmanagement, Stakeholderkommunikation