Revidiertes Datenschutzgesetz 2023: Auswirkungen auf die Anwendungen und Systeme der Auftraggeberschaft

Das revidierte Datenschutzgesetz soll einen besseren Schutz für betroffene Personen bieten. Es wurde der technologischen Entwicklung angepasst und führt zu neuen Pflichten bei der Bearbeitung von Personendaten durch private Personen und zu mehr Rechten für die betroffene Personen.

Jaun, Cyrill, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Software-Unternehmung
Betreuende Dozierende Danner, Caroline
Keywords Revidiertes Datenschutzgesetz
Views: 27
Am 31. August 2022 entschied der Bundesrat an einer Sitzung, dass das neue Datenschutzgesetz (nDSG) und die Ausführungsbestimmungen in der neuen Datenschutzverordnung (DSV) sowie der neuen Verordnung über Datenschutzzertifizierungen (VDSZ) am 1. September 2023 in Kraft treten. Das Datenschutzgesetz und die entsprechenden Bestimmungen in den Verordnungen wurden totalrevidiert. Im Rahmen der Bachelor-Thesis wurden die Auswirkungen auf die Anwendungen und Systeme für ein Schweizer Unternehmen im Bereich des Software-Engineering untersucht.
Nach einer vertieften Literaturrecherche wurden die neuen Gesetzestexte analysiert und die Anforderungen herausgearbeitet. Dabei wurden die Neuerungen des Gesetzes speziell hervorgehoben. Danach wurden die aktuellen Gegebenheiten im Unternehmen eruiert und dokumentiert. Die Erhebung der Ist-Situation erfolgte durch Dokumentenstudium und Interviews beim Auftraggeber. Mit den Ergebnissen konnten die Berührungspunkte mit dem nDSG der Auftraggeberschaft analysiert werden und Empfehlungen für mögliche Massnahmen ausgearbeitet, priorisiert und dokumentiert werden.
Die Analyse der Gesetzestexte und den daraus abzuleitenden Anforderungen für private Personen, welche Personendaten bearbeiten, erlaubten es, Fragen der Auftraggeberschaft in Bezug auf die Verantwortlichkeiten zu klären. Die definierten Empfehlungen helfen der Auftraggeberschaft, die nötigen Schritte für weitere Untersuchungen oder direkte Massnahmen einzuleiten, welche der Einhaltung des revidierten Datenschutzgesetzes dienen. Die Empfehlungen umfassen Arbeitsweisen, Konzepte oder mögliche technische Systemanpassungen. Weiter wurden Empfehlungen im Bereich der Zusammenarbeit mit den Kunden und Kundinnen definiert, welche zum Ziel haben, die bestmögliche Betreuung der Kundschaft zu garantieren. Somit bietet die Arbeit eine solide Basis, auf welcher die technische Entwicklung der Anwendungen und Systeme weiter vorangetrieben werden kann, immer mit dem Anspruch, bereits ab deren Entwicklung den Datenschutz zu berücksichtigen.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Software-Unternehmung,
Autorinnen und Autoren
Jaun, Cyrill
Betreuende Dozierende
Danner, Caroline
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Revidiertes Datenschutzgesetz