Messung und Analyse der Markenwahrnehmung von Radio Argovia: Massnahmen zur gezielten Verbesserung der Reputation

Eine positive Reputation ist für Unternehmen von grosser Bedeutung. Diese Bachelorthesis widmet sich der Messung und Analyse der Reputation des Schweizer Privatradiosenders Radio Argovia bei ihren Zuhörenden sowie Nichtzuhörenden, um gezielte Massnahmen zur Verbesserung der Reputation zu entwickeln.

Rondinelli, Debora & Stojanovic, Tamara, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Radio Argovia (CH Regionalmedien AG)
Betreuende Dozierende Bellone, Veronika
Keywords Reputation, Markenwahrnehmung, Kommunikation
Views: 22
Radio Argovia erkennt die Bedeutung einer positiven Reputation und ist auf die Wahrnehmung seiner Zielgruppe angewiesen. Allerdings ist es für die Marke unklar, wie sie wahrgenommen wird. Die vorliegende Arbeit untersucht aus diesen genannten Gründen die folgende Fragestellung: «Wie kann die Wahrnehmung der Marke Radio Argovia bei ihren Zuhörerinnen und Zuhörern sowie Nichtzuhörerinnen und Nichtzuhörern systematisch erfasst und analysiert werden, um ein klares Verständnis ihrer Stärken und Schwächen zu erlangen und geeignete Massnahmen zur Verbesserung der Reputation zu ergreifen?»
Um die Fragestellung zu beantworten, wurde zunächst eine Literaturanalyse erhoben, um die Grundlagen der Reputationsmessung zu analysieren. Anschliessend wurde ein Experteninterview mit der Auftraggeberschaft durchgeführt, um relevante Dimensionen und Indikatoren der Reputation für Radio Argovia festzulegen. Basierend auf diesen Dimensionen wurde ein Fragebogen entwickelt, um die Indikatoren der Reputation messbar zu machen. Schliesslich wurde eine Umfrage unter Zuhörerinnen und Zuhörern sowie Nichtzuhörerinnen und Nichtzuhörern durchgeführt, um deren Wahrnehmung zu erfassen.
Die 323 Teilnehmenden ermöglichten eine Messung der Reputation von Radio Argovia. Die Analyse zeigt eine insgesamt positive Gesamtreputation, jedoch mit Verbesserungsbedarf in einigen Dimensionen. Radio Argovia wird als glaubwürdig, faktentreu und zuverlässig wahrgenommen. Zudem gilt es als unterstützende Marke für Diversität. Allerdings erhielt das Musikprogramm niedrigere Bewertungen und die Sympathiebewertung war besonders niedrig, vor allem in Bezug auf die persönliche Bindung zu den Zuhörenden. Um die Hauptzielgruppen von Radio Argovia besser zu verstehen, wurden detaillierte Untersuchungen ihrer Wahrnehmungen durchgeführt. Die Wahrnehmung der Marke unterscheidet sich stark zwischen den verschiedenen Zielgruppen. Ältere Personen haben eine bessere Wahrnehmung von Radio Argovia, was darauf hinweist, dass die Marke eher auf die ältere Generation ausgerichtet ist. Basierend auf den Ergebnissen wurden gezielte Massnahmen mit hoher Priorität entwickelt. Diese beinhalten die Integration von Umwelttipps, Roundtable-Diskussionen, flexiblere Inhaltsgestaltung, eine breitere Musikauswahl und die Einbindung persönlicher Geschichten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Radio Argovia (CH Regionalmedien AG), Aarau
Autorinnen und Autoren
Rondinelli, Debora & Stojanovic, Tamara
Betreuende Dozierende
Bellone, Veronika
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Reputation, Markenwahrnehmung, Kommunikation