Einführung von IBI-aws - Alarmmanagementlösung bei der Implenia AG

Um bei Major Incidents die betroffenen User gezielt und zeitnah zu informieren, wird ein neuer Ansatz benötigt. Als Ablösung von E-Mail und Intranet muss ein neues Tool eingerichtet werden. Das neue Tool soll die Durchlaufzeiten verringern und die Alarmierung sicherstellen.

Kupferschmied, Andreas, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Implenia AG
Betreuende Dozierende Scherb, Christopher
Keywords IBI-aws Alarmmanagement
Views: 42 - Downloads: 4
Bei der Implenia AG gibt es immer wieder Major Incidents, die von der IT oder einem Drittanbieter ausgelöst werden. Bisher ist in solchen Fällen über das Intranet und per E-Mail informiert worden. Dennoch wird der Service Desk jeweils mit Anfragen überhäuft, da die Informationen erst nach einem langen Prozess freigegeben und oftmals von den Mitarbeitenden nicht gelesen werden. Die Implenia Group IT will deshalb ein Alarmmanagement System einrichten, um die betroffenen User gezielt und zeitnah informieren zu können. Für diese Aufgabe wurde das Tool «IBI-aws» gewählt.
Das Tool wurde in der Testumgebung aufgebaut. Dafür wurde die Admin Konsole auf einem Server eingerichtet. Die Clientkomponente von IBI-aws wurde den definierten Usern zugewiesen und auf deren Rechnern per Skript installiert. Parallel wurde der bestehende Alarmierungsprozess analysiert, dokumentiert und modelliert. Daraufhin wurde der verbesserte Prozess ausgearbeitet, der ebenfalls modelliert wurde. Zudem wurde das neue System aus IT-Security-Sicht betrachtet und analysiert. Betrachtet wurde dabei unter anderem die CIA-Triade und das «Least Privilege» Prinzip.
Das gewählte Tool «IBI-aws» wurde erfolgreich im Testbetrieb umgesetzt und konnte mithilfe der Testuser ausführlich erprobt werden. Die IT-Security-Betrachtung hat keine groben Fehler in der Einrichtung gefunden und das Prinzip von Least Privilege wurde eingehalten. Der neue Prozess der Alarmierung mit vordefinierten Templates in IBI-aws ermöglicht eine Reduktion der Alarmierungszeit um über 150 Minuten. Zudem konnten die Komplexität des Prozesses und die Anzahl der involvierten Personen reduziert werden. Die Implenia hat mit dem neuen Tool eine Möglichkeit erhalten, ihre User im Fall eines Major Incidents schnell und empfängergerecht zu informieren. Das neue System kann mit nur minimalen Anpassungen in die produktive Umgebung überführt werden und steht für die Implenia Group IT zur Verfügung.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Implenia AG, Opfikon
Autorinnen und Autoren
Kupferschmied, Andreas
Betreuende Dozierende
Scherb, Christopher
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
IBI-aws Alarmmanagement