Engagement bei der BLKB - Geeignete Ansätze im Asset Management für eine Kantonalbank

Engagement gehört zu den Top drei nachhaltigen Investmentansätzen in der Schweiz und gewinnt laufend an Bedeutung. Die BLKB verfolgt im Anlagebereich seit mehreren Jahren eine Nachhaltigkeitsstrategie und möchte diese nun unter anderem um das Thema Engagement erweitern.

Müller, Tamara, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende BLKB
Betreuende Dozierende Graef, Frank
Keywords Engagement, Active Ownership, Nachhaltigkeit, Asset Management
Views: 45
Engagement gehörte in der Schweiz im Jahr 2022 zu den drei meistangewendeten nachhaltigen Investmentansätzen. Aus regulatorischer Sicht gibt es von Seiten Schweizer Bankiervereinigung und Schweizer Staat Vorstösse in diesem Bereich. Die BLKB möchte ihren bestehenden, nachhaltigen Anlageansatz mit dem Thema Engagement ergänzen und ihrer Kundschaft einen noch umfassenderen Nachhaltigkeitsansatz im Anlagebereich anbieten. Um eine optimale Lösung sicherzustellen, müssen die verschiedenen Umsetzungsmöglichkeiten betrachtet werden und mit den Voraussetzungen und Zielen der BLKB abgeglichen werden.
Mittels Literaturrecherche und -analyse wurden theoretische Hintergründe zum Engagement und verschiedene Varianten zur Umsetzung beleuchtet. Weiter wurde das aktuelle Marktumfeld anhand Publikationen und Webseiten von Engagement-Anbietern und -Anbieterinnen und anderer Banken betrachtet. Zusätzlich wurden mit diesen Parteien Interviews geführt, um das Angebot noch besser zu untersuchen beziehungsweise Erfahrungen und Erkenntnisse beim Einführungsprozess des Engagements zu erfragen.
Das Engagement kann selbst vorgenommen werden oder ein externes Dienstleistungsunternehmen kann damit beauftragt werden. Weiter ist der Beitritt bei bestehenden Initiativen möglich. Abhängig von Dienstleister oder Dienstleisterin erfolgt das Engagement nach einem individuellen Ansatz oder einem Standardmandat. Die standardisierte Lösung bringt den Vorteil, dass die verwalteten Vermögen verschiedener Parteien gebündelt werden können. Dies führt zu einem höheren Einfluss auf die Unternehmen, jedoch auch zu geringerem Mitspracherecht und kaum Individualisierungsmöglichkeiten. Bei individuellen Ansätzen können meist die regionale Ausrichtung und der ESG-Fokus frei gewählt werden. Geografisch wird oft zwischen internationalem Vorgehen und nationaler Konzentration unterschieden. Für die BLKB wird als Must Have-Variante der Abschluss einer nationalen Engagement-Standardlösung und der Beitritt bei einer internationalen kollaborativen Initiative empfohlen. Als Best Case-Ansatz wird das selbstständige Umsetzen des nationalen Engagements und das Beauftragen eines international bekannten Dienstleistungsunternehmens für das Engagement der übrigen Regionen gesehen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
BLKB, Liestal
Autorinnen und Autoren
Müller, Tamara
Betreuende Dozierende
Graef, Frank
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Engagement, Active Ownership, Nachhaltigkeit, Asset Management