Analyse der Fluktuation von Softwareengineers nach der Berufslehre

Der Fachkräftemangel hat immer grössere Auswirkungen auf die IT-Bereiche. Um diesen Konsequenzen entgegenzuwirken, möchte die UBS herausfinden, welche Faktoren die Bindung von Talenten nach der abgeschlossenen Ausbildung negativ beeinflussen und wie diese Herausforderungen gemeistert werden können.

Wyss, Nicolas, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende UBS Business Solutions AG
Betreuende Dozierende Brötje, Wolfgang
Keywords Retention Analysis
Views: 26
Die UBS Business Solutions AG bildet Informatikerinnen und Informatiker aus. Jeweils ein Teil dieser Mitarbeitenden verlässt die Firma innerhalb von fünf Jahren nach der abgeschlossenen Ausbildung. Dieser Anteil soll reduziert werden, um die Nachfolge von Mitarbeitenden zu sichern und die besten Talente zu halten. Die untersuchte Gruppe besteht aus jungen Entwickelnden, welche fast ausschliesslich der Generation Z angehören. Die Gen Z verlangt mehr Leistungen und Verständnis von ihren Arbeitgebenden, somit stellt sie die Unternehmen von eine neue Herausforderung.
Der analytische Teil der Arbeit umfasst das Sammeln von Daten durch Interviews und eine interne Umfrage unter den Softwareengineers. Ebenfalls wurden die Bedürfnisse der Gruppe und die Lösungen anderen Unternehmen analysiert. Als nächster Schritt wurden die Kernthemen der Bindung identifiziert und mit passender Fachliteratur beleuchtet. Anhand dieser Erkenntnisse konnten Bereiche identifiziert werden. Zu diesen Themengebieten wurden Handlungsvorschläge definiert. Diese umfassen unterschiedliche Massnahmen, um die Bindung mit den Mitarbeitenden zu stärken.
Als Resultat der Arbeit dienen acht Handlungsempfehlungen zu verschiedenen Themenbereichen. Die Handlungsempfehlungen sind jeweils spezifisch auf eine Herausforderung zugeschnitten. Um die Ideen zu klassifizieren, sind sie in den Kategorien Realisierbarkeit, Auswirkung, Kosten und sonstiger Aufwand bewertet worden. Drei Massnahmen haben bei der Bewertung am besten abgeschnitten: Erstens die Anpassung der Lohnpolitik. Zweitens die Änderung der Kommunikation eines eventuellen Bonus und als letzte Empfehlung designierte Zeit für die fachliche Weiterentwicklung. Diese Massnahmen können in einem Pilotprojekt getestet und auf die Wirksamkeit geprüft werden. Ebenfalls wurden für die Organisationseinheit relevante Daten erhoben, welchen den Prozess der Retention nachhaltig verbessern können. Ausserdem von Bedeutung für die Organisationseinheit ist die Auswertung der Umfrage unter den bestehenden Mitarbeitenden, da bei der Umfrage die Bedürfnisse der Mitarbeitenden klar geäussert wurden. Grundsätzlich kann diese Arbeit Hintergründe für die Fragestellung liefern und somit die Basis für eine Win-Win-Situation für die Fachkräfte und für das Unternehmen darstellen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
UBS Business Solutions AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Wyss, Nicolas
Betreuende Dozierende
Brötje, Wolfgang
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Retention Analysis