Optimierung des Informationsaustauschs und Entscheidungsfindung auf Portfolioebene - Eine Untersuchung der Mitarbeiterbedürfnisse einer Schweizer Immobilieneigentümerin

Für eine grosse Immobilieneigentümerin der Schweiz wurde untersucht, welche Hilfestellungen und Tools in Zukunft vorliegen müssen, damit datenbasierte und bessere Entscheidungen getroffen werden können.

Martin, Nicole & Hirt, Stephanie, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Baloise Asset Management AG
Betreuende Dozierende Reust, Dominik
Keywords Immobilien, Open Innovation
Views: 54
Aktuell bestehen bei der auftraggebenden Unternehmung im Immobilienbereich Herausforderungen, insbesondere beim Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Berufsgruppen (Portfoliomanagement, Asset Management, Bewirtschaftung, Bau und Entwicklung). Zudem fehlen Informationen über das Immobilienportfolio sowie ESG-Daten (Environmental, Social, Governance), die einen immer grösseren Einfluss auf die Portfoliostrategie haben. Diese Herausforderungen erschweren es der Immobilieneigentümerin, datenbasierte und fundierte Entscheidungen zu treffen.
Um ein umfassendes Verständnis für den aktuellen Stand der Immobilienbranche zu erlangen und die Forschungsfrage vollständig zu beantworten, wurden umfangreiche Recherchen in den Datenbanken Google Scholar, Swisscovery und WISO durchgeführt. Darüber hinaus wurden insgesamt elf Interviews mit Mitarbeitenden der Auftraggeberschaft durchgeführt. Um zusätzliche fachliche Expertise zu erhalten, wurde ein Interview mit dem Geschäftsführer eines Schweizer Toolanbieters durchgeführt.
Durch die Literaturrecherche wurde klar, dass die Immobilienbrache in einem starken Wandel ist. Eine Schwierigkeit für die national tätige Immobilieneigentümerin bilden unter anderem die kantonal unterschiedlichen Gesetze. Auch die wachsende Bedeutsamkeit der Nachhaltigkeit führt zu Herausforderungen. Aus den geführten Interviews wurde deutlich, dass sich die Mitarbeitenden ein Tool wünschen, das die Verbindung zwischen den einzelnen Berufsgruppen ermöglicht und somit die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch erleichtert. Ein weiterer Punkt ist der nicht klar abgegrenzte Aufgabenbeschrieb der einzelnen Berufsgruppen. Dies führt dazu, dass Arbeiten doppelt ausgeführt werden und einzelne Arbeitsschritte nicht effizient sind. Die vorliegenden Handlungsempfehlungen sollen die Immobilieneigentümerin dabei unterstützen, den Informationsaustausch unter den einzelnen Berufsgruppen sowie die Entscheidungsfindung auf Portfolioebene zu optimieren. Sie sollen aufzeigen, welche nächsten Schritte unternommen werden sollten, damit eine nachhaltige Verbesserung erreicht werden kann.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Baloise Asset Management AG, Basel
Autorinnen und Autoren
Martin, Nicole & Hirt, Stephanie
Betreuende Dozierende
Reust, Dominik
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Immobilien, Open Innovation