Analyse zur Gewinnung von Präventivkundschaft für orthopädische Schuheinlagen

Die Orthopädie Podologie Malgaroli & Werne AG in Baden möchte mit Hilfe von moderner Technologie zur Fertigung von massgefertigten orthopädischen Schuheinlagen den präventiven Einsatz fördern und den Weg zu einer gesundheitsbewussten Zukunft ebnen.

Tiefenauer, Marc & Lüthi, Dominik, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Orthopädie Podologie Malgaroli & Werne AG
Betreuende Dozierende Meyer, Dario
Keywords Orthopädie, Schuheinlagen, Prävention, Umfrage
Views: 52 - Downloads: 16
Die Orthopädie Podologie Malgaroli & Werne AG in Baden ist ein Orthopädie- und Podologieunternehmen, welches unter anderem massgefertigte orthopädische Schuheinlagen anbietet. Durch die Möglichkeit, diese mittels 3D-Drucker fertigen zu können, verfolgt die Orthopädie Podologie Malgaroli & Werne AG eine sehr moderne und innovative Strategie, bei welcher massgefertigte orthopädische Schuheinlagen nicht nur zur Bekämpfung von Schmerz, sondern auch zum Erhalt gesunder Strukturen beitragen sollen. Leider nehmen wenige dieser präventiven Kundengruppe dieses Produkt in Anspruch.
Um das Image der Orthopädie zu untersuchen, wurden zwei literaturbasierte Umfragen durchgeführt. Einerseits wurde ein quantitativer Fragebogen erstellt und verteilt, welcher zum Ziel hatte, Meinungen von mindestens 150 Personen der Zielgruppe zu sammeln und auszuwerten. Andererseits wurden auch qualitative Interviews mit fünf Personen der Zielgruppe geführt, wodurch die Hintergründe und Motivationen von einer bestimmten Teilmenge evaluiert werden konnten. Durch die Kombination der Erkenntnisse dieser beiden Methoden konnten daraus die wichtigsten Massnahmen abgeleitet werden.
Die Analyse durch die quantitative und qualitative Umfrage ergaben verschiedene Erkenntnisse, welche gezielt auf die Forschungsfrage, auf Folgefragen und Hypothesen angewendet werden konnten. Durch Kombinationen der Ergebnisse resultierte, dass das Image der Orthopädie und die damit verbundenen orthopädischen Schuheinlagen eher mit Begriffen wie «Beschwerden» oder «Beeinträchtigung» in Verbindung gebracht werden statt mit «Prävention» oder «Lifestyle». Somit werden die Orthopädie und orthopädische Schuheinlagen bei der präventiven Kundengruppe als «verstaubt» wahrgenommen. Die Ergebnisse haben auch gezeigt, dass die Kenntnisse der präventiven Kundengruppe über orthopädische Schuheinlagen nicht genügend ausgeprägt sind. Grundsätzlich fehlt die Aufklärung über die Möglichkeit eines solchen präventiven Einsatzes von massgefertigten orthopädischen Schuheinlagen und den daraus resultierenden Vorteilen. Zudem konnte evaluiert werden, dass die Kosten und die Zahlungs¬bereitschaft der präventiven Kundengruppe nicht kongruent sind. Aufgrund dieser Hauptergebnisse wurden Massnahmen als Handlungsempfehlungen entwickelt, anhand welchen die bestehenden Kaufbarrieren überwunden werden könnten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Orthopädie Podologie Malgaroli & Werne AG
Autorinnen und Autoren
Tiefenauer, Marc & Lüthi, Dominik
Betreuende Dozierende
Meyer, Dario
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Orthopädie, Schuheinlagen, Prävention, Umfrage