Zukunft des digitalen Job Coachings

Unternehmen klagen vermehrt von Fachkräftemangel, daher besteht ein regelrechter Konkurrenz-Kampf «War for Talents». Das Schweizer Unternehmen in der Arbeit ist der Ansicht, dass Talente vorhanden sind, sie sich jedoch besser präsentieren können.

Vranic, Ilija, 2023

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Recruitment Firma
Betreuende Dozierende Dettwiler, Raymond
Keywords Job-coaching, Rekrutierungsprozess, Bewerbugnsprozess
Views: 23
Ein Schweizer Unternehmen, dass die führenden Stellenportale besitzt, möchte untersuchen wie man den Bewerberinnen und Bewerbern bei der Jobsuche helfen kann. Das Unternehmen befindet sich in einem zweiseitigen Marktplatz (B2B2C) und benötigt daher innovative Methoden, um Stellensuchende auf den Plattformen zu halten, wenn es die Zufriedenheit der zahlenden Kunden (Arbeitgeber / B2B) erhalten will.
Ziel dieser Arbeit ist es, den Markt zu analysieren und eine Evaluation zu geben, ob und wie digitales Coaching in der Schweizer Rekrutierungsindustrie an Jobsuchende angeboten werden soll. Die Forschungsfragen wurden durch folgende Methoden wissenschaftlich beantwortet: Literaturrecherche, SWOT-Analyse, Experteninterviews, Situationsanalyse und SOLL-Expertise.
Die Forschungsmethoden haben für die dritte Fragestellung ergeben, dass das allgemeine Coaching bereits stark digitalisiert ist, mit den Beispielunternehmen CoachHub und BetterUp, sowie NewPlacement im Bereich des Job-Coaching. Die zweite Frage zeigte, dass sich die Coaching Unternehmen in zwei verschiedene Kategorien einteilen lassen: Plattformbasiertes Coaching und interaktionsbasiertes Coaching. Das erstere ist einfach einzuführen und benötigt keinen grossen Aufwand. Das zweite benötigt aktive Coaches, was mit höherem Personalaufwand verbunden ist. Als Ergebnis der dritten Fragestellung werden in der Arbeit drei unterschiedliche Optionen empfohlen: Plattformbasierte Coaching, interaktionsbasierte Coaching und Coaching basierend auf künstlicher Intelligenz. Jede Option wird durch eine SWOT-Analyse unterstützt. Die vorliegenden Handlungsempfehlungen unterstützen das Schweizer Unternehmen bei der Entscheidungsfindung ob und wie digitales Coaching in die Strategie aufgenommen wird. Zukünftige Forschungsarbeiten sollten die technische Umsetzung der Technologien überprüfen und validieren.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Recruitment Firma
Autorinnen und Autoren
Vranic, Ilija
Betreuende Dozierende
Dettwiler, Raymond
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Job-coaching, Rekrutierungsprozess, Bewerbugnsprozess