Unternehmensanalyse und -bewertung eines Kinderbetreuungsunternehmens

Die Kenntnis des Unternehmenswerts kann für eine Geschäftsleitung eine wichtige Grundlage für die strategische Ausrichtung oder womöglich einen Verkauf des Unternehmens darstellen. Insbesondere bei KMU besteht oftmals nur eine vage Vorstellung des finanziellen Werts.

Hess, Ramona & Spuhler, Ronja & Fenyö, David & Lüscher, Fabian, 2023

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Vertaulich
Betreuende Dozierende
Keywords Unternehmensanalyse, Unternehmensbewertung
Views: 53
Ziel dieser Projektarbeit ist es, den Wert eines Kinderbetreuungsunternehmens zu bestimmen. Dies beinhaltet eine vorgängige Marktanalyse, eine fundierte Unternehmensanalyse, die Erstellung bzw. Plausibilisierung einer Planungsrechnung und die eigentliche Bewertung. Um einen Überblick der Unternehmung zu erhalten, wurden die Geschäftsberichte und Jahresrechnungen der letzten fünf Jahre analysiert. Es wurde eine Marktanalyse vorgenommen, um das Umfeld der Unternehmung kennenzulernen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu Konkurrenzunternehmen herauszuarbeiten und mögliches Potenzial zu eruieren.
Beim finanziellen Teil wurden die Einzelabschlüsse zu einer Konzernrechnung verdichtet, stille Reserven aufgedeckt und interne Beziehungen eliminiert. Anschliessend wurde die finanzielle Vergangenheit der Unternehmung analysiert, um Entwicklungen und Trends zu erkennen und einen Startpunkt für die Zukunftsplanung zu haben. Über Werttreiber wurde die Planungsrechnung erstellt und mittels Branchenkennzahlen plausibilisiert. Anschliessend wurde der Unternehmenswert mittels verschiedener Verfahren (Substanzwert-, Ertragswert-, Praktiker-, Discounted-Cashflow- und Multiples-Methode) ermittelt.
Die Ergebnisse der Arbeit zeigen, dass die Kinderbetreuung in städtischen Regionen stärker gefragt ist als in ländlichen. Ausserdem wird etwa ein Drittel der Kinder unter 13 Jahren in der Schweiz fremdbetreut, was ein grosses Potenzial für Kinderbetreuungsstätten vermuten lässt. Intern konnte festgestellt werden, dass eine Unternehmung mit einem kleinen Team Gefahr läuft, durch Fluktuation Wissen zu verlieren. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Mitarbeitenden eine hohe Spezialisierung aufweisen und teilweise alleinige Know-how-Träger sind. Aus finanzieller Sicht fällt auf, dass die Unternehmung sehr personalintensiv ist, was sich in einem hohen Verhältnis von Personalaufwand zu Umsatz zeigt. Kombiniert mit unregelmässigen Kinderzahlen birgt dies für das Unternehmen die Gefahr, nicht kostendeckend zu wirtschaften. Dies widerspiegelt sich auch in der der Bewertung zugrunde liegenden Planungsrechnung, in welcher von einer nur bedingt möglichen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells ausgegangen wird. So wurden dann auch mögliche Optimierungspotenziale für die Zukunft aufgezeigt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Vertaulich
Autorinnen und Autoren
Hess, Ramona & Spuhler, Ronja & Fenyö, David & Lüscher, Fabian
Betreuende Dozierende
Publikationsjahr
2023
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Unternehmensanalyse, Unternehmensbewertung