Wissensmanagement in einer ICT-Beratungsfirma

Für das Beratungsunternehmen im ICT-Umfeld spielt Wissen eine zentrale Rolle. Die Beraterinnen und Berater werden durch Wissensmanagement bei ihrer Arbeit unterstützt. Zentrale Elemente sind der Wissensaustausch und der Zugriff auf das elektronische Gedächtnis der Firma.

Roesti, Daniela, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende CSI Consulting AG
Betreuende Dozierende Bendel, Oliver
Keywords Wissensmanagement, Beratungsfirma
Views: 35
Die Firma unterstützt ihre Mitarbeitenden, indem sie den Wissensaustausch fördert. Es existiert ein umfangreiches elektronisches Gedächtnis der Firma. Es fehlt jedoch eine Gesamtübersicht über das Firmenwissen. Das Auffinden von relevantem Wissen kann Zeit in Anspruch nehmen, ist jedoch über den direkten Kontakt mit den Wissensträgern meist gewährleistet. Ziel der Arbeit ist es, zu beschreiben, welches Wissen für die Firma wichtig ist, welche Anforderungen und Vorschläge der Mitarbeitenden sowie passenden Ansätze aus der Literatur es gibt und welche Handlungsempfehlungen sich daraus ergeben.
Zu Beginn wurden geeignete Ansätze für eine kleine ICT-Beratungsfirma sowie die richtige Wissensmanagementstrategie mittels Literaturrecherche ausgewählt. Mithilfe von Interviews mit Mitarbeitenden wurden die spezifischen Anforderungen und Vorschläge zum Wissensmanagement erhoben. Basis für die Einschätzung der Ist-Situation und des Verbesserungspotentials waren die Bausteine von Probst, Raub und Romhardt und die Wissensspirale von Nonaka und Takeuchi. Die Interviewantworten sowie die Rückmeldungen am Workshop mit der Firma wurden bei der Auswahl der Handlungsempfehlungen berücksichtigt.
Die Interviewauswertung zeigte, dass Wissensmanagement ein wichtiges Thema ist und dass für die Beraterinnen und Berater insbesondere der persönliche Wissensaustausch einen Nutzen bringt. Ein integrativer Ansatz mit Betonung des Personalisierungsansatzes soll deshalb weiterhin verfolgt werden. Die Handlungsempfehlungen betreffen die Organisationsebene sowie den Zugriff auf die Wissensträger und auf das explizite Wissen. Schrittweise sollen nutzbringende Massnahmen eingeführt werden. Nebst den Practice-Gruppen, die Best-Practices zu den Kernkomptenzen aufbereiten und über Wissensseiten teilen, kann der Zugriff auf Wissen verbessert werden mithilfe einer Wissenslandkarte zu den Kompetenzträgern, Yellow Pages, optimierter Volltextsuche über das gesamte Firmenwissen sowie Beibehalten der Wissensanlässe. Weiter kann mit neuen Anreizen, der Rolle Wissensmanager und mit Wissensbewertung das Wissensmanagement langfristig nutzbringend in der ICT-Beratungsfirma verankert werden.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
CSI Consulting AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Roesti, Daniela
Betreuende Dozierende
Bendel, Oliver
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Wissensmanagement, Beratungsfirma