Standortattraktivität Beratungspunkt Rupperswil

Diese Bachelorarbeit befasst sich über den IST-Zustand und den weiteren Verlauf des Beratungspunktes Rupperswil. Dabei wird anhand der Entscheidungstheorie geprüft, welche Handlungsalternative die entsprechenden Kriterien am besten erfüllen.

Strässle, Raphael, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Raiffeisenbank Aare-Reuss
Betreuende Dozierende Hürsch, Marco
Keywords Controlling, Reporting, Geschäftsstellenvergleich, Entscheidungstheorie
Views: 22
Die Raiffeisenbank Aare-Reuss hat im Jahre 2019 eine neue Filiale in Rupperswil eröffnet. Damit wollte man das Marktpotential der Gemeinde und Umgebung besser erschliessen. Die Filiale besteht nun seit ca. 2.5 Jahren und eine aktuelle Auswertung über die IST-Situation wurde noch nicht vorgenommen. Der Mietvertrag läuft im Jahre 2024 aus. Die Bankleitung und der Verwaltungsrat müssen sich entscheiden, ob und wie man in Rupperswil weitermachen möchte.
Mit der entsprechenden Recherche wurden Quellen aus der Fachliteratur über die Entscheidungstheorie ausgewertet. Die Theorie wurde gebraucht, um eine fundierte Entscheidungsgrundlage über die Zukunftsszenarien aufzustellen. Als Basis für die Zukunftsszenarien diente die Analyse über die aktuelle Situation in Rupperswil. Der Standort wurde mit dem ursprünglichen Business Case und den anderen Geschäftsstellen verglichen. In einem weiteren Schritt wurden 4 Zukunftsszenarien erstellt. Anhand der Theorie und der möglichen Zukunftsszenarien wurde eine übersichtliche Entscheidungsmatrix dargestellt.
Die Analyse aus der IST-Situation in Rupperswil fällt positiv aus. Der Beratungspunkt hat bereits nach 2.5 Jahren einen positiven Deckungsbeitrag 1. Das bedeutet, dass die Kosten, welche nur durch Rupperswil anfallen, komplett mit den Erlösen gedeckt werden können und zusätzlich leistet der Beratungspunkt einen Beitrag an die Fixkosten. Die Zahlen haben sogar den ursprünglichen Business Case übertroffen. Im Vergleich mit den anderen Geschäftsstellen ist man, was die prozentuale Steigerung und teilweise sogar die absoluten Volumen anbelangt, voraus. Gemäss den aktuellen Ständen, ist man absolut gesehen aber in Rupperswil und Wildegg hinter allen anderen Geschäftsstellen. Der Bereich Anlagen hat am meisten Potential. Gemäss der Entscheidungsmatrix hat sich das Szenario „Kostenoptimierung in Rupperswil“ durchgesetzt. Anhand der gewichteten Kriterien von Ertrag, Kosten, Break-Even und Pay-Back Dauer hat dieses Szenario am besten abgeschlossen. Des Weiteren würde sich eine verstärkte Präsenz mit dem vorhandenen Anlagekunden-Team in Rupperswil lohnen, um das Potential in diesem Bereich schneller und besser zu erschliessen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Raiffeisenbank Aare-Reuss, Mellingen
Autorinnen und Autoren
Strässle, Raphael
Betreuende Dozierende
Hürsch, Marco
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Controlling, Reporting, Geschäftsstellenvergleich, Entscheidungstheorie