Erfolgreiche Markenführung und deren Realisierbarkeit im Maklervertrieb am Beispiel der Pax, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG

Die Verlagerung ökonomischer Aktivitäten in den tertiären Wirtschaftssektor führt zu einer stärkeren Etablierung des Markenmanagements in der Unternehmensführung. In diesem Sinne zielt die Bachelorthesis auf die Schaffung einer Grundlage zum Ausbau der Markenidentität der Pax ab.

Zmoos, Stefanie, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Pax, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG
Betreuende Dozierende Philippi, Stefan
Keywords Brokerkanal, Versicherungsvertrieb, Identitätsbasierte Markenführung, Markenmanagement
Views: 35
Der Produktvertrieb von Pax findet indirekt über unabhängige Partner statt, wodurch die persönliche und auf die Kundinnen und Kunden zugeschnittene Betreuung in der jeweiligen Region sichergestellt wird. Der Entscheid für die Zusammenarbeit mit eigenständigen Brokerinnen und Brokern schafft jedoch weniger unmittelbare Berührungspunkte mit den Interessenten beratungsintensiver Vorsorgelösungen. Vor diesem Hintergrund wird der Markenführung gegenüber den Brokerinnen und Brokern eine strategisch hohe Bedeutung für den nachhaltigen Geschäftserfolg beigemessen.
Aufbauend auf den theoretischen Erkenntnissen über den identitätsbasierten Markenführungsansatz wurde anhand von teilstrukturierten Interviews die interne Betrachtungsweise der Markenwahrnehmung durch eine Stellungnahme des Leiters Vertrieb und Marketing erfasst. Im Anschluss folgten sieben mündliche Befragungen und eine Umfrage bei sämtlichen Vertriebspartnerinnen und Vertriebspartnern mit mindestens einem aktiven Vertrag innerhalb der Privaten Vorsorge mit Sitz in der deutschsprachigen Schweiz.
Die aus dem methodischen Vorgehen resultierenden Ergebnisse lassen auf einer breit abgestützten Basis die Gewährung eines Überblicks über die aktuelle Markenwahrnehmung des Versicherungsunternehmens zu. Ferner ermöglichte die Eruierung von Diskrepanzen zwischen dem Selbst- und Fremdbild eine Identifikation von Schwachstellen der Marke, woraus konkrete Vorschläge zur Weiterentwicklung des aussengerichteten Markenführungsansatzes hervorgingen. Diese zeigen sowohl für die Brokerinnen- und Brokerbasis als auch für die Endkundinnen und Endkunden neue Berührungspunkte mit der Marke Pax auf und verdeutlichen bisher ungenutzte Synergien zwischen dem internen Marketing und dem indirekten Vertrieb. Gleichzeitig bringt die Abschlussarbeit neue Möglichkeiten für die Bildung von Marke-Kunde-Kontaktpunkten zum Vorschein. In diesem Sinne wird im Hinblick auf eine stärkere Bekanntmachung des bestehenden Vorsorgeangebots zur Entwicklung einer Suchmaschinenoptimierung mittels SEO-Strategie, der Bereitstellung von aktualitätsbezogenen Fachartikeln sowie einer Durchführung von Kundinnen- und Kundenanlässen in Kooperation mit den Brokerinnen und Brokern angeraten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Pax, Schweizerische Lebensversicherungs-Gesellschaft AG, Basel
Autorinnen und Autoren
Zmoos, Stefanie
Betreuende Dozierende
Philippi, Stefan
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Brokerkanal, Versicherungsvertrieb, Identitätsbasierte Markenführung, Markenmanagement