Erarbeiten eines Massnahmentracking und Integration im Planungskonzept der Einheit IT, Network & Infrastructure von Swisscom

In dieser Bachelor Thesis wurden Ansätze erarbeitet, damit das bestehende Kostenmanagementprogramm des IT, Network & Infrastructure Bereiches der Swisscom Schweiz AG harmonisiert werden könnte.

Kunz, Raphael, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Swisscom (Schweiz) AG
Betreuende Dozierende Krings, Ulrich
Keywords Controlling, IT-Controlling, Kostencentern, Kostenmanagement, Unternehmensplanung, Kostentracking
Views: 36
Als Kostencenter muss der IT, Network und Infrastructure Bereich seine Kosten proaktiv managen. Um dies zu gewährleisten hat sich in den letzten Jahren ein Kostenprogramm etabliert, bei dem neue Massnahmen eine zentrale Rolle spielen. Im bisherigen Kostenprogramm fliessen die Massnahmen zwar ein und werden teilweise auch umgesetzt, aber hinterher ist es schwierig ihre Effektiven Wirkungen zu messen. Das Ziel dieser Arbeit ist dieses Kostenprogramm für den Gesamtbereich zu harmonisieren.
In einem ersten Schritt wurde der gesamte INI-Bereich vorgestellt. Danach wurden die einzelnen Teilbereiche des bestehenden Kostenprogrammes analysiert. Dazu gehören der Hypothesenprozess, wo neue Massnahmen erarbeitet werden, die anschliessende Integration der Massnahmen in die Mehrjahresplanung und das anschliessende Tracken der Massnahmen während dem Jahr. Anschliessend wurden bestehende Probleme, Widerstände und Herausforderungen in den einzelnen Teilbereichen identifiziert und mögliche Ansätze erarbeitet, um das aktuelle Kostenprogramm zu harmonisieren und optimieren.
Im Rahmen der Arbeit wurden zwei verschieden Ansätze erarbeitet. Der erste legt den Fokus auf die bisher erreichten Fortschritte im Kostenprogramm. Im Verlauf der Arbeit zeigte sich, dass es eine Abteilung gibt, welche in den letzten Jahren ihre Abläufe und Strukturen des Kostenprogrammes optimiert hat. Deshalb macht es Sinn, ihre Erkenntnisse auch auf andere Abteilungen anzuwenden. Zu den wichtigsten Erkenntnissen zählt, die Massnahmen möglichst einfach zu gestalten. Zudem muss bei einzelnen Massnahme jederzeit klar sein, wer für sie verantwortlich ist, um eine regelmässige Bearbeitung zu gewährleisten und um in der Planung und im Tracking klare Ansprechpersonen zu haben sowie regelmässige Statusmeetings halten zu können. Der zweite Ansatz fokussiert sich im Kern auf die Kostenarten. Die Einsparungen der Massnahmen auf die einzelnen Kostenarten werden in der Planung berücksichtigt. So ist klar, wie sich die einzelnen Kostenarten auf der Abteilungsebene sowie auch auf der Gesamtbereichsebene entwickeln sollten. Wenn sich hinterher im Tracking zeigt, dass einzelne Kostenarten nicht wie geplant verlaufen, weiss man bei welchen Massnahmen geschaut werden muss.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Swisscom (Schweiz) AG, Bern
Autorinnen und Autoren
Kunz, Raphael
Betreuende Dozierende
Krings, Ulrich
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Controlling, IT-Controlling, Kostencentern, Kostenmanagement, Unternehmensplanung, Kostentracking