Digitale Anlagemöglichkeiten für Digital Natives in der Schweiz

Die Finanzbranche in der Schweiz ist aufgrund der Margenerosion und der stark voranschreitenden Digitalisierung in einem Wandel. Schweizerische Finanzinstitute sind aufgrund der tiefen Zinsen in den letzten Jahren gezwungen weitere Einkommensströme in anderen Bereichen zu generieren.

Gashi, Arjanit & Gröflin, Matteo, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Basellandschaftliche Kantonalbank
Betreuende Dozierende Frühsorge, Matthias
Keywords Digital Natives, Anlegen, Investieren, digitale Anlagelösungen, Robo-Advisory, FinTech, Neobanken
Views: 53
Das in der Schweiz noch als Nische angesehene digitale Anlegen ist in anderen Ländern der Welt, wie zum Beispiel den USA, schon längst ein Trend. Durch das Bedürfnis der jungen Generation, alles digital machen zu wollen, wird es nicht mehr lange dauern, bis auch in der Schweiz das digitale Anlegen und dessen Anbietenden ein sehr grosses Wachstum verzeichnen können. Aufgrund des demografischen Wandels wird es in der Vermögensverteilung in den nächsten Jahren grosse Veränderungen geben und die digital affine Bevölkerung der Schweiz wird zur bedeutendsten Kundschaft.
Um die Fragestellung zu beantworten, wurde eine Sekundäranalyse vorgenommen und eine quantitative Umfrage durchgeführt. Für die Literaturrecherche wurden die Datenbanken Google Scholar und wiso-net.de verwendet. Die Ergebnisse der Umfrage wurden zusammengetragen und in der Arbeit diskutiert.
Die Ergebnisse zeigen, dass das digitale Anlegen in der Schweiz stark an Fahrt aufgenommen hat. Die klassischen Banken und die neue digitale Konkurrenz sind sich des Wandels bewusst und verstehen, dass die Digital Natives andere Anforderungen an Finanzdienstleistende haben als die älteren Generationen. Einige Schweizer Banken haben bereits digitale Anlagelösungen lanciert und bauen diese weiterhin aus. Finanztechnologie-Unternehmen erweitern das Angebot in der Schweiz mit neuen Geschäftsmodellen des digitalen Anlegens. Durch die quantitative Umfrage wurde bekannt, dass das Schweizer Finanzinstitut mehrere Möglichkeiten hat, um die Digital Natives zum Investieren zu animieren. Durch gezielte Kooperationen oder den Ausbau von eigenen digitalen Anlagelösungen können weitere Digital Natives fürs digitale Anlegen begeistert werden. Nicht nur das Angebot, sondern auch eine sehr gute User-Experience ist der jungen Generation wichtig, um effizient ihre Anlagegeschäfte erledigen zu können. Somit ist ersichtlich, dass das Schweizerische Finanzinstitut weitere Kooperationen eingehen oder neue digitale Anlagelösungen lancieren muss, um mit der grösser werdenden Konkurrenz mithalten zu können.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Basellandschaftliche Kantonalbank, Liestal
Autorinnen und Autoren
Gashi, Arjanit & Gröflin, Matteo
Betreuende Dozierende
Frühsorge, Matthias
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Digital Natives, Anlegen, Investieren, digitale Anlagelösungen, Robo-Advisory, FinTech, Neobanken