Previon Plus AG - Marketingkonzept für Agentur im B2B Bereich

„If you do build a great experience, customers tell each other about that. Word of mouth is very powerful.” (Jeff Bezos)

Molari, Aurelia & Gäble, Daniella, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Previon Plus AG
Betreuende Dozierende Gürtler, Stefan
Keywords Customer Journey, Candidate Journey, Personas, Digital, Digitalagentur
Views: 26
Das Ziel dieser Arbeit ist es, eine Optimierung der Marketingaktivitäten für die Digitalagentur Previon Plus auszuarbeiten. Da das Marketing bisher eher opportunistisch betrieben wird, hat Previon die Zeit gefehlt, herauszufinden, wie die erstellten Personas optimal erreicht werden können. Zudem ist unklar, wie die von Previon genutzten Ökosysteme bestmöglich eingesetzt werden können und welche Wirkung diese auf die Zielgruppen ausüben. Daher sollen im Rahmen dieser Arbeit Empfehlungsansätze für die optimale Erreichung der Personas erarbeitet werden.
Um die Forschungsfragen zu untersuchen, wurden elf qualitative Forschungsinterviews, mit potenziellen, bestehenden und ehemaligen Kundinnen und Kunden von Previon, durchgeführt. Basierend auf diesen, wurden zum einen eine Customer Journey und zum anderen ein Benchmark zum Vergleich der verschiedenen Ökosysteme erstellt. Ebenfalls wurde eine Handlungsempfehlung zur Optimierung einer möglichen Candidate Journey abgegeben, welche auf einer bestehenden Studie basiert. Ausserdem wurde mittels der Ergebnisse aus den Befragungen entlang der Customer Journey eine Handlungsempfehlung erarbeitet.
Mittels der beschriebenen Methodik konnte einerseits herausgefunden werden, dass in Bezug auf die Online-Ökosysteme bzw. sozialen Netzwerke die Plattform LinkedIn bei den Kundinnen und Kunden die grösste Wirkung erzielt. Bezüglich der Offline-Marketing-Massnahmen wurde aufgezeigt, dass insbesondere durch die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Referaten Aufmerksamkeit gewonnen werden kann. Die Analyse der eingesetzten Tools bzw. Softwares hat ergeben, dass sowohl das Tool Drupal, mit welchem Websites erstellt werden können, als auch die für den Newsletter eingesetzte Software SharpSpring von grosser Bedeutung für die Previon sind. Andererseits haben die Ergebnisse der Befragungen aufgezeigt, dass die drei Kundinnen- bzw. Kunden-Personas vor allem über ihr Netzwerk, über Empfehlungen und in Kombination mit einer Internetrecherche nach einem Dienstleister im Digitalbereich suchen. Die Persona des zukünftigen Mitarbeitenden kann bestmöglich via Internet und Events erreicht werden. Somit entstehen erste Berührungspunkte beispielsweise über das soziale Netzwerk LinkedIn und über die Unternehmenswebsite.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Previon Plus AG, Aarau
Autorinnen und Autoren
Molari, Aurelia & Gäble, Daniella
Betreuende Dozierende
Gürtler, Stefan
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Customer Journey, Candidate Journey, Personas, Digital, Digitalagentur