Startup Academy und Wirtschaftspartner - Identifizierung und Evaluierung eines modularen Kooperationsmodells

Der Verein Startup Academy möchte das Potenzial einer Kooperation zwischen Startups und etablierten Unternehmen nutzen. Die Bachelorarbeit zeigt daher die Bedürfnisse der etablierten Unternehmen auf, stellt ein modulares Kooperationsmodell vor und evaluiert dieses abschliessend.

Bloch, David, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Startup Academy Schweiz
Betreuende Dozierende Blumer, Florian
Keywords Intrapreneurship, Change-Management, Kooperationspotenzial, Startups, Unternehmen
Views: 28
Im Begleitprogramm der Startup Academy werden zurzeit ausschliesslich Startups unterstützt, welche sich durch eine flexible, schnelle und kreative Denkweise auszeichnen. Etablierte Unternehmen hingegen, die über umfangreiche Erfahrungen, Ressourcen und Zugängen zu Märkten und Kunden verfügen, werden dabei nicht berücksichtigt. Die Startup Academy möchte dies ändern und ein modulares Kooperationsmodell für etablierte Unternehmen aufsetzen. Damit das Potenzial genutzt werden kann, das Beste aus den zwei sehr unterschiedlichen Unternehmenstypen zusammenzubringen mithilfe einer Kooperation.
Die Arbeit untersucht daher folgende Fragen: Welche Bedürfnisse haben etablierte Unternehmen an eine Kooperation mit Startups? Wie kann ein modulares Kooperationsmodell aussehen? Und ist das Interesse der etablierten Unternehmen am erarbeiteten Modell vorhanden? Zur Beantwortung der Fragen wurden wissenschaftliche Artikel in den Datenbanken, Google Scholar und Web of Science identifiziert und analysiert. Zusätzlich wurde eine qualitative Befragung durchgeführt. Das modulare Kooperationsmodell wurde anschliessend auf diesen Erkenntnissen erstellt und durch eine quantitative Umfrage evaluiert.
Die Analyse zeigt, dass bei einer Kooperation zwischen Startups und etablierten Unternehmen insbesondere die Faktoren einer zielgerichteten Ansprache der Bedürfnisse der etablierten Unternehmen, einer klaren Kommunikation der Rahmenbedingungen und dem Aufzeigen der Vorteile zu Beginn einer Kooperation wesentlich für den Initialerfolg sind. Die grössten Risiken, die beachtet werden müssen, sind die richtige Auswahl der beiden Kooperationspartner sowie die anschliessende Begleitung und Anleitung durch die Startup Academy während des gesamten Prozesses im Hinblick auf eine Umsetzung. Das Ziel ist die Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Startup Academy um ein modulares Kooperationsmodell erfolgsversprechend umzusetzen. Sie unterstützen die Startup Academy bei der Umsetzung des modularen Kooperationsmodell und zeigen aktuelle marktbezogene Forschungsdaten auf. Zukünftige Forschungsvorhaben sollten die Wirkung und Anwendung des entwickelten Modells in der Praxis weiter überprüfen und validieren.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Startup Academy Schweiz, Basel
Autorinnen und Autoren
Bloch, David
Betreuende Dozierende
Blumer, Florian
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Intrapreneurship, Change-Management, Kooperationspotenzial, Startups, Unternehmen