Die Bewertung von Kunden - Zahlungsströmen nach CO2-Ausstoss; Die Prüfung eines Modells

Mit dieser Arbeit soll ein Modell für die Analyse und Bewertung des Konsumverhaltens von Kundinnen und Kunden einens Schweizerischen Finanzinstituts geprüft werden.

Vögtlin, Nicolas, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende BLKB
Betreuende Dozierende Ters, Kristyna
Keywords Banking, Marketing, Nachhaltigkeit
Views: 26
Die Themen «Nachhaltigkeit» und «nachhaltiger Konsum» gewinnen in der Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen sind bemüht, das eigene Verhalten zu ändern, um einen Beitrag für eine besser Welt – für die Erhaltung des Ökosystems – zu leisten, sodass auch zu-künftige Generationen eine hohe Lebensqualität geniessen können. Die angesprochenen Themen sind jedoch sehr komplex und oftmals schwierig zu verstehen, da andere Faktoren, wie beispielsweise der Preis, eine gewichtige Rolle spielen.
Zur Beantwortung der Fragestellung wurden wissenschaftliche Artikel in der Datenbank Google Scholar und über Nachhaltigkeits-Plattformen wie WWF (World Wide Fund For Nature) gesucht. Zudem wurden anhand von Interviews potenzielle Kundinnen und Kunden eines Schweizerischen Finanzinstitut befragt, um das Potential dieser Idee zu prüfen.
Die Resultate haben ergeben, dass die Einführung eines Analyse- und Bewertungsmodells einen Mehrwert für die Kundschaft eines Schweizerischen Finanzinstituts bieten kann. Die Innovation stärkt das Bewusstsein der Be-völkerung und stellt eine wertvolle Hilfe im Konsumalltag dar. Für das Schweizerische Finanzinstitut bietet diese Lösung einen Wettbewerbsvorteil und unterstreicht die Bedeutsamkeit des Themas im eigenen Geschäfts-modell. Die vorliegende Arbeit untersuchte folgende Fragestellung: Welchen Einfluss hat ein ökologischer Fussabdruck nach CO2-Ausstoss auf das Konsumverhalten von aktuellen oder potenziellen Kundinnen und Kunden einer Universalbank im Kanton Basel-Landschaft? Was sind nachhaltige Konsumentinnen und Konsumenten und wie lassen sich diese eingrenzen? Welches ist die Zielgruppe der BLKB, welche einen CO2-Footprint-Rechner anwendet und somit das eigene Konsumverhalten ändern würde? Welches sind die Chancen und Risiken der Bewertung von Zahlungsströmen nach CO2-Ausstoss von Kundinnen und Kunden aus Sicht einer Universalbank im Kanton Basel-Landschaft? Wie kann ein CO2-Footprint-Rechner aufgebaut sein, damit Kundinnen und Kunden der BLKB ihr Konsumverhalten nachhaltig verbessern können?
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
BLKB, Liestal
Autorinnen und Autoren
Vögtlin, Nicolas
Betreuende Dozierende
Ters, Kristyna
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Banking, Marketing, Nachhaltigkeit