Effizientes und subventionierts Bauen

Das im Jahr 2020 gegründete Immobilienunternehmen Kappis AG aus der Schweiz stellt sich die Frage wie es auf dem aktuellen Immobilienmarkt effizient und kostensparend Eigenheime bauen oder sanieren kann, um sie anschliessend zu einem gewinnbringenden Preis zu verkaufen.

Kappis, Simon & Brenner, Lukas, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Kappis AG
Betreuende Dozierende Meyer, Rolf, Schmutz, Therese
Keywords Immobilien
Views: 15
Im Jahr 2022 sind gemäss den Daten des schweizerischen Bundesamtes für Statistik die Preise für Grundstücke und sanierungsbedürftige Gebäude wiederholt angestiegen. Das führt dazu, dass das junge Immobilienunternehmen Kappis AG neue Wege suchen muss, um in Zukunft marktfähig zu bleiben. Denn wenn Grundstücke und sanierungsbedürftige Gebäude bereits teuer eingekauft werden, ist es schwierig eine positive Rendite zu erwirtschaften. Zusätzlich werden die Renditen von den stark ansteigenden Materialkosten und den hinterherhinkenden Bewertungsmethoden von den Schweizerischen Banken gedämpft.
Um die Fragen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Kappis zu beantworten, wurden diverse Literaturen durchgelesen und Interviews mit fachkundigen Personen aus der Bankbranche und einem Unternehmen für modulares Bauen geführt.
In der Arbeit wurden drei Haupthypothesen untersucht, die zur Wirtschaftlichkeit der Kappis AG beitragen sollen. 1) In der ersten Hypothese wird davon ausgegangen, dass modulares Bauen von Gebäuden im Vergleich zu einer konventionellen Bauweise grundsätzlich kosteneffizienter ist. Diese Hypothese ist korrekt und kann aufgrund von Gesprächen mit Unternehmen, die sich auf Modulbauweisen spezialisiert haben, belegt werden. 2) Die zweite Hypothese geht davon aus, dass durch staatliche Subventionen Kosten beim Erstellen und Sanieren von Immobilien eingespart werden können. Diese Annahme konnte teilweise bestätigt werden. 3) Die dritte und letzte Hypothese geht davon aus, dass der Wert einer Immobilie durch unterschiedliche Immobilienbewertungen beeinflusst, werden können. Diese Annahme kann ebenfalls bestätigt werden. Die Schätzungsergebnisse einer Immobilie können je nach angewandter Methode voneinander abweichen. Durch die Interviews und Recherchen wird in dieser Arbeit das Wissen von verschiedenen fachkundigen Personen zum Thema effizienten und subventionierten Bauen von Immobilien in der Schweiz zusammengeführt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Kappis AG, Oberlunkhofen
Autorinnen und Autoren
Kappis, Simon & Brenner, Lukas
Betreuende Dozierende
Meyer, Rolf, Schmutz, Therese
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Immobilien