Verankerung der Speak-up Kultur bei Führungskräften

Ein Schweizer Chemie Unternehmen möchte seine Speak-up Kultur weiter verankern, dabei spielen Führungskräfte im mittleren Management eine wichtige Rolle. Nun stellt sich die Frage, was ihnen in einem Training vermittelt werden muss, damit eine Speak-up Kultur nachhaltig verankert werden kann.

Küffer, Nicole & Schnell, Sannie, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Clariant International Ltd.
Betreuende Dozierende Casutt, Dominique
Keywords Speak-up Kultur, Verankerung, Hinweisgebersystem, Whistleblowing, mittleres Management, Training für Führungskräfte
Views: 18
Ethisches und integres Verhalten wird für Unternehmen aufgrund der gesetzlichen und gesellschaftlichen Anforderungen immer wichtiger. Deshalb versuchen sie proaktiv Fehlverhalten durch Hinweisgebersysteme aufzudecken. Doch die reine Implementierung garantiert keinen Erfolg, sondern hängt von einer gelebten Speak-up Kultur ab, die insbesondere durch Führungskräfte im mittleren Management gefördert oder verhindert werden kann. Deshalb soll identifiziert werden, was ihnen vermittelt werden muss, damit sie eine effektive Speak-up Kultur in ihrem Verantwortungsbereich verankern können.
Führungskräfte müssen über verschiedene Aspekte rund um Speak-up Kultur aufgeklärt werden. Hierfür wurde die Fragestellung von den drei Blickwinkeln Hinweisgebersysteme, Hinweisgebende und Kultur beleuchtet. Es wurde zum einen eine systematische Literaturrecherche durchgeführt. Zum andern wurden qualitative leitfadengestützte Experteninterviews mit Organisationen aus verschiedenen Branchen und unterschiedlichen Grössen durchgeführt. Aus den gewonnenen Erkenntnissen wurde schliesslich ein Training für Führungskräfte erstellt.
Die Interviews haben die Erkenntnisse aus der Literaturrecherche bestätigt und hervorgehoben, wo Schwerpunkte in einem Training gesetzt werden müssen. Ein zentraler Punkt ist das Schaffen von Vertrauen. So müssen Führungskräfte zuerst die Ausgangslage und das Umfeld verstehen, in dem sie handeln. Sie müssen ihre Rolle, die unternehmensspezifische Definition sowie den Sinn und Zweck eines Hinweisgebersystems und einer Speak-up Kultur kennen und verstehen. Zudem hilft ihnen das Wissen über Hinweisgeberprozess und -system, Transparenz zu schaffen und mit Meldungen richtig umzugehen. Um die Speak-up Kultur vorzuleben, müssen sie wissen, wie eine Kultur verändert oder verankert werden kann und wie sie dies auf die Speak-up Kultur anwenden können. Des Weiteren gilt es Bedenken und Hürden zu senken, Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu klären und auf potenzielle Stolperfallen aufmerksam zu machen. Nebst einem Training für Führungskräfte leisten weitere Massnahmen, wie beispielsweise die Datensammlung und -auswertung oder das Angebot einer externen Beratungsstelle, einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Verankerung der Speak-up Kultur in einem Unternehmen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Clariant International Ltd., Muttenz
Autorinnen und Autoren
Küffer, Nicole & Schnell, Sannie
Betreuende Dozierende
Casutt, Dominique
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Speak-up Kultur, Verankerung, Hinweisgebersystem, Whistleblowing, mittleres Management, Training für Führungskräfte