Strategische Handlungsvorschläge für die Geschäftseinheit Niederspannung der PFIFFNER Messwandler AG anhand einer umfangreichen SWOT-Analyse

Das Management von Pfiffner sieht in dem Geschäftsbereich Niederspannung grosses Potenzial, welches noch lange nicht ausgeschöpft sei. In der Bachelorthesis wurde anhand einer umfassen-den SWOT-Analyse untersucht, wo dieses Potenzial steckt und wie dieses genutzt werden kann.

Gerber, Colin, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende PFIFFNER Messwandler AG
Betreuende Dozierende Freiburghaus, Markus
Keywords Strategie
Views: 38
In den letzten Jahren ist der Umsatz des Segmentes Niederspannung stagniert und es fehlte einer klaren (Wachstums-) Strategie. Es wurden kaum Produkte entwickelt und somit auch keine neuen Kundengruppen oder Absatzmärkte aufgebaut. Eine strategische Neuausrichtung und eine klare Positionierung der Geschäftseinheit Niederspannung ist von der Geschäftsleitung gewünscht. Als Vorarbeit zu dieser, soll eine detaillierte SWOT-Analyse erstellt und ausgewertet werden, welche danach als Grundlage zur Ausarbeitung einer zukunftsweisenden Geschäftsstrategie dienen soll.
Aufgrund der Komplexität des Themas und Umfeldes wurden Interviews mit Branchenexperten durchgeführt, welche als wichtige Quellen in allen Bereichen verwendet werden konnten. Die internen Faktoren der SWOT-Analyse wurden in einer Unternehmensanalyse, die externen Faktoren mithilfe einer PESTEL Analyse aufgearbeitet. Zusammen mit den Ergebnissen der Interviews ermöglichen diese Analysen ein gesamthaftes Bild für das Herzstück der Arbeit, der klassischen SWOT-Analyse, aus welcher schlussendlich gezielte Handlungsvorschläge erarbeitet wurden.
Es hat sich gezeigt, dass das untersuchte Produktsegment aktuell rentabel ist, derer Erfolg jedoch hauptsächlich durch einen einzelnen Faktor beeinflusst wird. Dieser ist für das Unternehmen extrem wichtig und bietet eine einmalige Opportunität. Gleichzeitig birgt dieser aber auch ein erhebliches Risiko, denn ohne diesen wäre nicht nur der finanzielle Erfolg zunichte, sondern auch der Umsatz massiv tiefer. Glücklicherweise stellt das Niederspannungssegment ein grosses Potenzial dar, welches jedoch noch nicht angegangen wurde. Durch aktuelle Veränderungen im Verteilnetz steigt der Bedarf an Messwandler im Niederspannungsbereich. Hier wird jedoch immer mehr auf Sensoren zurückgegriffen, welche Pfiffner im Vergleich zu derer Konkurrenz bis anhin zu wenig priorisiert wurden. Nun ist eine Entscheidung notwendig, inwiefern das Unternehmen bereit ist, in diesem Bereich zu investieren, um das Potenzial auszuschöpfen und eine Wachstumsstrategie verfolgen zu können. Entsprechende Handlungsvorschläge wurden erarbeitet und können als Grundlage für die weitere Strategieentwicklung genutzt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
PFIFFNER Messwandler AG, Hirschthal, Schweiz
Autorinnen und Autoren
Gerber, Colin
Betreuende Dozierende
Freiburghaus, Markus
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Strategie