Marketingkommunikations-Konzept für das Musical «Worum so grimmig?»

Die Tanz- und Musicalschule "Move in Arts" führt im September 2022 ihre neueste Musicalproduktion "Worum so grimmig?" im Musical Theater Basel auf. Mit einem massgeschneiderten integrierten Markingkommunikationskonzept wird das Musical zielgruppengerecht beworben.

Keller, Melina, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Move in Arts on Stage
Betreuende Dozierende Winistörfer, Norbert
Keywords Kommunikationskonzept, Musical, Massnahmeplan
Views: 12
Die Tanz- und Musicalschule Move in Arts GmbH (MiA) aus Liestal führt im September 2022 das Musical "Worum so grimmig?" auf. Rund 350 Tänzer/-innen im Alter von 4 bis 25 Jahren nehmen daran teil. Organisiert wird das Musical vom Verein MiA on Stage. Die Kommunikation stellt für ein Musical eine grosse Herausforderung dar. Intern gilt es Teilnehmende zu informieren und Helfer/-innen zu organisieren. Extern werden Sponsoren/-innen kontaktiert. Aus diesem Grund fehlen für die Marketingkommunikation die entsprechenden Ressourcen, um eine wirkungsvolle Zielgruppenansprache umzusetzen.
Um die Kommunikationsarbeit von MiA einschätzen zu können, wurde eine SWOT-Analyse durchgeführt. In einer Zielgruppenanalyse wurde erfasst, über welche Kommunikationsinstrumente die Zielgruppen von MiA erreicht werden können. In einem zweiten Schritt wurden die Zielgruppen mit jenen der bevorzugten Kommunikationsmittel verglichen. Zum Schluss wurde die Sponsoring-Arbeit von MiA analysiert und mit den gewonnenen Erkenntnissen aus der Studie "Sponsor Visions Schweiz" Optimierungsvorschläge formuliert.
Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein Marketingkommunikationskonzept mit einem umfangreichen Massnahmeplan. Darin sind alle empfohlenen Kommunikationsaktivitäten festgehalten. Der Massnahmeplan leitet sich aus den gewonnenen Erkenntnissen der Theorie sowie der Situations- und Zielgruppenanalyse ab. Die definierten Zielgruppen von MiA sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ohne familiäre Beziehung zum Musical. Damit sollen Personen erreicht werden, die bisher keine Berührungspunkte zu MiA oder deren Musicalproduktionen hatten. Die letzte Zielgruppe sind Familien mit einem oder zwei Elternteilen und mindestens einem Kind bis zwölf Jahren. Das stärkste Kommunikationsmittel für eine direkte Zielgruppenansprache ist Instagram. Damit können alle Zielgruppen, bis auf die Kinder, direkt angesprochen werden. Um die Zielgruppenansprache zu vervollständigen, und auch Kinder zu erreichen, empfiehlt sich der Einsatz von YouTube. Der Massnahmeplan wurde so konzipiert, dass sich die empfohlenen Kommunikationsaktivitäten ergänzen und anhand eines integrierten Kommunikationsansatzes alle Zielgruppen erreicht werden können.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Move in Arts on Stage, Liestal
Autorinnen und Autoren
Keller, Melina
Betreuende Dozierende
Winistörfer, Norbert
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Kommunikationskonzept, Musical, Massnahmeplan