Ökonomischer und gesellschaftlicher Nutzen frühkindlicher Förderung

Familienzentren koordinieren und organisieren Angebote der frühkindlichen Förderung. Jene sollen niederschwellig für Familien zugänglich sein. Obwohl Familienzentren meist Gelder der Gemeinden erhalten, schreiben viele Familienzentren Verluste. Sollten die Gemeinden die Förderbeiträge erhöhen?

Sejdi, Betim, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Trägerverein familie+
Betreuende Dozierende Lucco, Andreas
Keywords frühkindliche Förderung, Familienzentrum, Finanzierung, Benchmark-Analyse, Strategie
Views: 21
Die Auftraggeberschaft der Bachelorarbeit ist ein Familienzentrum, welches zahlreiche Angebote im Bereich der frühkindlichen Förderung anbietet. Darunter sind ein Sprachtreff, die Mütter- und Väterberatung sowie Spielgruppen. Neben Einnahmen aus den Angeboten erhält das Familienzentrum Gelder aus den Beiträgen der Mitglieder des Trägervereins, von Sponsoren und von der Gemeinde. Trotzdem schreibt das Familienzentrum rote Zahlen. Preiserhöhungen der Angebote sind aus Gründen der Niederschwelligkeit ausgeschlossen. Aus diesem Grund benötigt der Verein mehr finanzielle Unterstützung von aussen.
Zuerst waren die Unterschiede der Begriffe und Formen der frühkindlichen Förderung zu klären. Mittels Literaturrecherche verschaffte sich der Autor einen Überblick über das Thema, den aktuellen Stand der Forschung und die Situation in der Schweiz. Dazu diente Sekundärliteratur. Daraus galt es Erkenntnisse zu ziehen und vorhandene Ergebnisse in den Zusammenhang zu setzen. Als Untersuchungsmethode wurde die Benchmark-Analyse verwendet. Durch Interviews mit verantwortlichen Personen von fünf Familienzentren wurde aufgezeigt, wie andere Begegnungsorte organisiert und finanziell aufgestellt sind.
Die Bachelorarbeit zeigt auf, wie wichtig die frühkindliche Förderung ist. Besonders bei Kindern, welche aus sozialschwachen Familien stammen, hat der Besuch von Angeboten der familienergänzenden Kinderbetreuung einen grossen Einfluss auf die Herstellung der Chancengerechtigkeit vor dem Schuleintritt. Dadurch werden höhere Bildungsabschlüsse erreicht, was indirekt auch der Wirtschaft dient. Kinder, welche Deutsch als Zweitsprache lernen, können ihre Kenntnisse der deutschen Sprache in einer Spielgruppe messbar verbessern. In einem Familienzentrum wird der Austausch zwischen Kulturen gefördert und Eltern werden bei der Erziehung ihrer Kinder unterstützt. Viele Spielgruppen verfügen über keine freien Plätze, was bestätigt, dass der Bedarf nach Angeboten der frühkindlichen Förderung hoch ist. Die Auftraggeberschaft erhält durch die Benchmark-Analyse einen Einblick in die Organisation anderer Familienzentren. Zudem zeigen die Ergebnisse, welchen positiven Einfluss die Arbeit der Familienzentren auf die Gesellschaft und die Wirtschaft hat. Deshalb sollten die politischen Gremien den Bedürfnissen der Familienzentren mehr Beachtung schenken und die finanzielle Unterstützung erhöhen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Trägerverein familie+, Lenzburg
Autorinnen und Autoren
Sejdi, Betim
Betreuende Dozierende
Lucco, Andreas
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
frühkindliche Förderung, Familienzentrum, Finanzierung, Benchmark-Analyse, Strategie