Businessplan für ein Gastronomiebetrieb in Baden (AG)

Lange Warteschlangen vor beliebten Brunchlokalen sind keine Seltenheit mehr. In den letzten Jahren hat sich das «All-Day-Brunch-Konzept» in Gastronomiebetrieben weltweit etabliert. Die Verfasserin dieser Arbeit möchte den Schritt in die Selbständigkeit wagen und ein eigenes Café gründen.

Klopfenstein, Francine, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Francine Klopfenstein
Betreuende Dozierende Bellone, Veronika
Keywords Businessplan / Gastronomie / 13-P-Marketing-Mix
Views: 33
In Baden (AG) gibt es bereits einige Cafés, welche die Möglichkeiten für die Einnahme eines Brunchs anbieten. Die These dieser Bachelorarbeit beinhaltet jedoch die Behauptung, dass aktuell (Stand: Juli 2022) ein Café, wie es sich die Verfasserin dieser Arbeit vorstellt, in Baden fehlt und dass seitens der Bevölkerung ein Bedarf dafür besteht. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, ein rentables Konzept für ein neues Café in Baden zu erarbeiten, welches die Marktlücke eines umfangreichen Brunchangebotes schliessen soll.
Ausgehend von der Struktur eines Businessplans ist diese Arbeit in eine Analyse- und Kon-zeptionsphase unterteilt. Die Analysephase beinhaltet eine Marktanalyse, in welcher die Gast-ronomiebranche, der Markt, die Zielgruppe(n), der Standort und die Konkurrenz analysiert werden. Die Grundlage für die Zielgruppenanalyse stellt eine Online-Umfrage dar. Durch die Erkenntnisse aus der Analysephase wurde die Konzeptionsphase mittels der 7 P’s erarbeitet. Um die Machbarkeit hinsichtlich Finanzierung überprüfen zu können, folgt nach der Konzepti-onsphase eine Finanzplanung.
Selbstgemachte Kuchen, ausgiebiges Frühstück mit Avocado-Toast, unterschiedlich belegte Bagels, gesunde Birchermüeslis, herzhafte Speisen wie Pancakes und French-Toast sowie Salatbowls und nahrhafte Ofenquiches zum Lunch soll das neu konzipierte Café in Baden anbieten. Im Gegensatz zu den bereits bestehenden Gastronomiebetrieben soll das Café vor allem durch die hauseigene Bäckerei eine Unique Selling Proposition erlangen. Die eigens dazu durchgeführte Befragung hinsichtlich Zielgruppenanalyse ergab, dass 86.8% der Befrag-ten gerne brunchen. Durch die Konkurrenzanalyse wurde erkannt, dass neun Cafébetriebe eine direkte Konkurrenz darstellen. Somit wird deutlich, dass Baden bereits ein Portfolio an Gastronomiebetrieben besitzt und dies auf engem Raum. Aufgrund der Finanzplanung ist für die Eröffnung und das Betreiben des Cafés im ersten Geschäftsjahr eine Aufnahme von Fremdkapital notwendig. Sollte das Café Fremdkapital erhalten, würde die Finanzplanung ab dem zweiten Jahr positive Werte aufzeigen. Die insgesamt erarbeiteten Ergebnisse zeigen, dass das Geschäftsmodell als rentabel betrachtet werden kann. Nichts-destotrotz müssen gewisse Risiken eingegangen werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Francine Klopfenstein, Ennetbaden
Autorinnen und Autoren
Klopfenstein, Francine
Betreuende Dozierende
Bellone, Veronika
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Businessplan / Gastronomie / 13-P-Marketing-Mix